Verbraucherfragen

Ist Strom nachts billiger?

Immer wieder kursiert in Verbraucherkreisen die Frage, ob Strom nachts billiger ist. Unsere Experten gehen dem Mythos nach und klären auf.

Mädchen Liegt mit Taschenlampe und Buch unter der Bettdecke.

© Artem / Fotolia

  • Strom ist nur bei besonderen Tarifformen nachts billiger
  • Nachtstrom lohnt sich nur bei erhöhtem Strombedarf nach 22 Uhr

  • Mit einem Tarifwechsel rund um die Uhr sparen

Preisvariationen zwischen Tag und Nacht

Strompreise können schon mal von Monat zu Monat variieren – aber geht das auch innerhalb eines Tages? Dass Strom nachts billiger sein soll als tagsüber, haben sicher viele bereits irgendwo gehört. Wer jetzt schon plant, seine Wäsche nachts zu waschen, sollte allerdings vorsichtig sein. Denn das gilt nur für Haushalte, die einen eigenen Tarif für Tag- und Nachtstrom haben.

Warum ist Strom nachts billiger?

In der Regel erhalten Verbraucher mit einem durchschnittlichen Stromtarif sogenannten Normalstrom. Das heißt, der Strompreis pro Kilowattstunde ist festgelegt und dieser gilt sowohl tagsüber als auch nachts. Darüber hinaus gibt es noch gesonderte Tarife, die sich in Tag- und Nachtstrom unterscheiden. Diese Unterscheidung kommt aus den 70-er Jahren: Damals sollte gewährleistet werden, dass die Stromkraftwerke auch nachts ausgelastet waren, da Kohlekraftwerke meist darauf angewiesen waren, gleichmäßig zu arbeiten. Daher wurde der Strom zwischen 22 und 6 Uhr deutlich billiger angeboten als tagsüber. Auch heute gibt es noch Tarife, die zwischen Tag- und Nachtstrom unterscheiden, allerdings sind die preislichen Unterschiede nicht mehr so gravierend, wie vor einigen Jahrzehnten noch. Einerseits können Kraftwerke heutzutage besser auf variierende Auslastungen reagieren, andererseits ist der gegenwärtige Stromverbrauch ohnehin gleichmäßiger geworden, da PCs und andere Elektrogeräte rund um die Uhr eingesteckt bleiben.

Mehr zum Thema

Ein rosa Sparschwein. Vor ihm mehrere Stapel Geldmünzen.

Sparpotential ermitteln

Mit der kostenlosen Tarifprüfung erfahren Sie direkt wie viel Sie mit einem Wechsel Ihres Strom- oder Gasanbieters sparen können.

Handschlag zweier Männer am Tisch. Unterlagen und Laptop liegen bereit.

Mehr als ein Preisvergleich

Wir gehen einen Schritt weiter und übernehmen die gesamte Tariforganisation – von der Prüfung bis zum Wechsel.

Mann sitzt auf dem Sofa mit Laptop auf dem Schoß.

Experten mit Erfahrung

Bei allen Fragen rund um die Themen Strom und Gas sind wir Ihr persönlicher Ansprechpartner – per Telefon, Mail, Post oder Fax.

Für wen ist Strom nachts billiger?

Dass Strom nachts billiger ist, gilt nur für diejenigen Verbraucher, die einen gesonderten Tag- und Nachtstromtarif haben. Hinzu kommt, dass man für die gesonderte Abrechnung von Nachtstrom zwei Stromzähler benötigt, sodass der genaue Verbrauch am Tag und in der Nacht unterschieden werden kann. Die Preise haben sich aber in den letzten Jahren immer weiter angeglichen. Tatsächlich lohnt sich ein Tag- und Nachtstromtarif heute nur noch, wenn man eine Nachtspeicherheizung besitzt.

Strom rund um die Uhr billiger beziehen

Da gesonderte Nachtstromtarife immer seltener werden und die preislichen Unterschiede im Vergleich zu normalen Stromtarifen ohnehin nicht mehr groß sind, lohnen sich die Nachttarife nicht mehr wirklich. Viel mehr kann dagegen mit einem Anbieterwechsel gespart werden. Wer den Stromanbieter hin zu einem günstigeren, besseren Tarif wechselt, spart deutlich mehr ein, als mit einem Nachttarif. Cheapenergy24 führt diesen Wechsel für seine Kunden durch und sorgt darüber hinaus noch dafür, dass diese jedes Jahr stets auf den besten Tarif gewechselt werden. Dabei übernimmt cheapenergy24 die komplette Tariforganisation von der Kündigung bis zur Anmeldung beim neuen Anbieter.

Mann hält leuchtende Glühlampe in der Hand. Daneben ein paar Stapel Geldmünzen

Unser Rundum-Sorglos-Service für Sie!

Cheapenergy24 optimiert unabhängig und verbraucherfreundlich jährlich Ihre Tarife. Dabei übernimmt der digitale Wechselassistent die gesamte Vertragsorganisation – von der Tarifprüfung bis zum Wechsel. Sie sparen dabei bis zu 900 Euro jedes Jahr!

Das könnte Sie auch interessieren

Blick vom Wasser: eine Vielzahl an Windrädern bei abendrotem Himmel.

E.ON: Innogy Übernahme

Wird es eine Preiserhöhung geben?

Kleiner Junge mit Brille, Hemd und roter Fliege hat eine zündende Idee.

Heizung entlüften

Wenige Handgriffe – schnell und einfach erklärt

Mann hält leuchtende Glühlampe in der Hand. Daneben ein paar Stapel Geldmünzen

Der Kilowattstundenpreis

So viel Energie bekommt man für sein Geld!