Das sind die häufigsten Ursachen

Probleme beim Stromanbieterwechsel

Der Wechsel verzögert sich oder wurde sogar abgelehnt, der alte Anbieter akzeptiert die Kündigung nicht, die Preise wurden kurzfristig erhöht – Probleme beim Stromanbieterwechsel sind definitiv kein Einzelfall. Unsere Energie-Experten klären auf.

Frau sitzt verzweifelt am Tisch mit Laptop und Notizbuch.
  • Probleme beim Stromanbieterwechsel kosten in der Regel viel Zeit und Nerven
  • Schlichtungsstellen und Verbraucherorganisationen können meistens weiterhelfen
  • Mit dem Service von cheapenergy24 legen Sie die mühselige Arbeit in Expertenhände

Der Wechsel des Stromanbieters verzögert sich

Eines der häufigsten Probleme beim Stromanbieterwechsel ist eine Verzögerung des Wechselprozesses. Grund dafür ist in vielen Fällen die Laufzeit des alten Vertrags, sodass der Wechsel nicht sofort eingeleitet werden kann. Auch wenn man die Kündigungsfrist des alten Versorgers verpasst, verlängert sich der alte Vertrag in der Regel nochmal um 12 Monate und der Wechsel verzögert sich. Deshalb: Unbedingt Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist des alten Stromtarifs beachten und frühzeitig den Wechsel einleiten.

Ein weiterer Grund, dass der Wechsel sich verzögern kann sind falsche oder fehlende Angaben. Der neue Anbieter benötigt einige Daten, wie die Lieferadresse und die Zählernummer. Fehlen Daten oder befindet sich beispielsweise ein Zahlendreher in der Zählernummer, kann dieser den Wechsel nicht einleiten. Sie sollten aus diesem Grund bei Vertragsabschluss Ihre Daten auf Vollständigkeit und Richtigkeit genauestens überprüfen.

Wenn sich der Wechsel verzögert, werden Sie trotzdem durchgehend mit Strom versorgt. Entweder von Ihrem alten Anbieter oder aber von Ihrem örtlichen Grundversorger. Dieser springt bei Problemen als Stromlieferant ein.

Tipp: Bei einigen Anbietern kommt es häufiger zu Problemen beim Stromanbieterwechsel als bei anderen. Am besten informieren Sie sich schon vor Vertragsabschluss über Ihren neuen Stromversorger, um eventuell aufkommende Probleme zu vermeiden.

Mann sitzt am Tisch vor dem Laptop und seinem Unterlagen. Er telefoniert aufgeregt.

Haben Sie Probleme mit Ihrem Anbieter?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Wir helfen Ihnen nicht nur bei der Problemlösung mit Ihrem alten Anbieter, sondern erstellen Ihnen auf Wunsch auch eine unabhängige und kostenlose Tarifempfehlung.

Der Wechsel des Stromanbieters wurde abgelehnt

Erst freut man sich über einen günstigeren Tarif, dann kommt die Ernüchterung: Der Stromanbieterwechsel wurde abgelehnt. Falsche Angaben, technische Probleme, örtliche Verfügbarkeit, schlechte Schufa – die Ablehnung kann verschiedene Ursachen haben. In der Regel werden Ihnen diese Gründe aber erläutert und Sie können weitere Schritte einleiten. Sie haben außerdem die Möglichkeit sich mit Ihrem Problem an die Schlichtungsstelle oder die Verbraucherzentrale zu wenden. Diese können Ihnen in der Regel nähere Informationen oder auch hilfreiche Tipps zum weiteren Vorgehen geben.

Weitere Probleme beim Stromanbieterwechsel

Neben der Verzögerung oder auch der Ablehnung des Stromanbieterwechsels, gehören folgende Fälle zu den häufigsten Problemen beim Stromanbieterwechsel:

Preiserhöhung beim neuen Anbieter
Wenn Sie einen Tarif ohne oder mit eingeschränkter Preisgarantie (keine Preisgarantie auf staatliche Umlagen und Steuern) ausgewählt haben, kann es vorkommen, dass Sie nach dem Wechsel plötzlich mehr für Ihren Strom zahlen müssen. Preiserhöhungen müssen Ihnen allerdings frühzeitig mitgeteilt werden. Sie erhalten in diesem Fall ein sogenanntes Sonderkündigungsrecht und können ihren Tarif erneut wechseln.

Monatliche Abschlagszahlungen höher als vereinbart
Ihre monatlichen Abschlagszahlungen werden von Ihrem Stromversorger auf Basis Ihres prognostizierten Jahresverbrauchs berechnet. Diesen geben Sie schon beim Tarifvergleich an. Übermittelt der Netzbetreiber aber eine andere Verbrauchsmenge als Sie beim Vertragsabschluss, passt Ihr Stromversorger in der Regel Ihre Abschläge nochmal an.

Neukundenbonus wird nicht ausgezahlt
Der Neukundenbonus sorgt immer wieder für Kundenbeschwerden auf den gängigen Vergleichsportalen. Dieser wird in der Regel nach 12 Monaten ausgezahlt. Immer wieder beschweren sich aber Kunden über eine verspätete oder gar keine Bonusauszahlung. Die Bedingungen, die an eine Auszahlung des Neukundenbonus geknüpft sind, können Sie in den AGB Ihres Stromvertrags einsehen. Es kommt durchaus vor, dass sich Voraussetzungen wie eine Mindestabnahmemenge im Kleingedruckten verstecken und Ihnen der Bonus gar nicht zusteht. Haben Sie allerdings alle Bedingungen erfüllt und Ihr Anbieter zahlt den Bonus trotzdem nicht, können Sie sich an die Schlichtungsstelle Energie wenden.

Mehr zum Thema

Ein rosa Sparschwein. Vor ihm mehrere Stapel Geldmünzen.

Sparpotential ermitteln

Mit der kostenlosen Tarifprüfung erfahren Sie direkt wie viel Sie mit einem Wechsel Ihres Strom- oder Gasanbieters sparen können.

Handschlag zweier Männer am Tisch. Unterlagen und Laptop liegen bereit.

Mehr als ein Preisvergleich

Wir gehen einen Schritt weiter und übernehmen die gesamte Tariforganisation – von der Prüfung bis zum Wechsel.

Mann sitzt auf dem Sofa mit Laptop auf dem Schoß.

Experten mit Erfahrung

Bei allen Fragen rund um die Themen Strom und Gas sind wir Ihr persönlicher Ansprechpartner – per Telefon, Mail, Post oder Fax.

Cheapenergy24 übernimmt Ihren Wechsel

Mit unserem Rundum-Sorglos-Service können Sie Ihre Strom- und Gaskosten um bis zu 900 Euro senken. Wir optimieren jährlich Ihre Tarife und übernehmen auch die gesamte Vertragsorganisation – von der Rechnungsprüfung bis zum Wechsel. Nach der einmaligen Anmeldung müssen unsere Kunden nur noch die jährliche Tarifempfehlung bestätigen – alles andere übernehmen wir kompetent und zuverlässig. So sparen Sie nicht nur bequem und einfach Geld, sondern auch wertvolle Zeit!

Mann hält leuchtende Glühlampe in der Hand. Daneben ein paar Stapel Geldmünzen

Unser Rundum-Sorglos-Service für Sie!

Cheapenergy24 optimiert unabhängig und verbraucherfreundlich jährlich Ihre Tarife. Dabei übernimmt der digitale Wechselassistent die gesamte Vertragsorganisation – von der Tarifprüfung bis zum Wechsel. Sie sparen dabei bis zu 900 Euro jedes Jahr!

Das könnte Sie auch interessieren

Vier Personen halten je ein großes grünes Puzzle-Teil in der Hand, die ineinander greifen

Verbraucherfragen: Profit oder Preisfalle?

Strom und Gas aus einer Hand

Drei Personen sitzen am Tisch. Verschiedene Kalender und Laptop liegen bereit

Strom wechseln: Kündigungsfrist

Einfache Tipps und Tricks!

Vier weiße und ein roter Stuhl stehen nebeneinander mit immer länger werdenden Stuhlbeinen vor einer grauen Mauer

Maingau Energie Preiserhöhung

Kunden sollten Tarife prüfen!