Verbraucherfragen

Was bedeutet HT und NT?

Die Frage, was bedeutet HT und NT, scheint viele Verbraucher nicht zu beschäftigen. Dabei sind die beiden Begriffe durchaus wichtig, wenn es um den Stromtarif geht.

Drei Glühlampen hängen herab mit Himmel und Wolken im Hintergrund
  • HT und NT steht für Hochtarif und Niedertarif
  • Die Unterscheidung ist nur für Doppelstromtarife relevant
  • HT und NT sind insbesondere bei höherem Nachtstromverbrauch interessant

Das Rätsel um die Abkürzungen HT und NT

Die meisten Abkürzungen sind selbstverständlich und allgemein bekannt. Doch zwei Kürzel auf dem Stromzähler verwundern viele Verbraucher immer wieder: Was bedeutet HT und NT? Die beiden Abkürzungen stehen für die Zählwerke des Stromzählers und unterscheiden zwischen dem Hochtarif (HT) und dem Niedertarif (NT). Daher stehen die Kürzel HT und NT nur auf Doppeltarifzählern, die man oftmals bei der Verwendung von Wärmepumpen und Nachtspeicherheizungen anbringt. Warum man zwischen Hochtarif und Niedertarif unterscheidet und für wen diese Differenzierung sinnvoll ist, haben unsere Energie-Experten zusammengefasst.

Was bedeutet HT und NT im Detail?

Die Bezeichnungen Hochtarif und Niedertarif werden umgangssprachlich auch Tag- und Nachtstromtarif genannt. Denn dabei handelt es sich um zwei verschiedene Preistarife, die zu unterschiedlichen Zeiten gelten. Der Hochtarif wird tagsüber berechnet, während der Niedertarif in der Regel zwischen 22 und 6 Uhr angewandt wird und günstiger ist. Die genauen Rahmenbedingungen der jeweiligen Preistarife sollten dem individuellen Stromtarifvertrag entnommen werden, da diese leicht variieren können. Um den Strom je nach Uhrzeit erfassen zu können, verfügen Doppelstromtarifzähler über zwei separate Rollen-Zählwerke. Ablesen kann man den Verbrauch im Hoch- und Niedertarif auf dem entsprechend beschrifteten Zählwerk (HT und NT).

Mehr zum Thema

Ein rosa Sparschwein. Vor ihm mehrere Stapel Geldmünzen.

Sparpotential ermitteln

Mit der kostenlosen Tarifprüfung erfahren Sie direkt wie viel Sie mit einem Wechsel Ihres Strom- oder Gasanbieters sparen können.

Handschlag zweier Männer am Tisch. Unterlagen und Laptop liegen bereit.

Mehr als ein Preisvergleich

Wir gehen einen Schritt weiter und übernehmen die gesamte Tariforganisation – von der Prüfung bis zum Wechsel.

Mann sitzt auf dem Sofa mit Laptop auf dem Schoß.

Experten mit Erfahrung

Bei allen Fragen rund um die Themen Strom und Gas sind wir Ihr persönlicher Ansprechpartner – per Telefon, Mail, Post oder Fax.

Woher kommt die Unterscheidung zwischen HT und NT?

Die Differenzierung zwischen den beiden Tarifarten kommt aus den 70-er Jahren, weil damals sichergestellt werden sollte, dass die Stromkraftwerke tagsüber sowie nachts ausgelastet waren. Da der Stromverbrauch nachts deutlich geringer war, haben die Versorger sich dazu entschlossen, den Nachtstrom günstiger anzubieten und Anreize für eine gleichmäßigere Nutzung zu schaffen. Heute sind die preislichen Unterschiede zwischen HT und NT nicht mehr so gravierend wie damals, da sich die Umstände verändert haben. Zum einen können die Stromerzeuger inzwischen deutlich besser auf variierende Auslastungen reagieren, zum anderen ist der Verbrauch gleichmäßiger geworden, da viele Geräte rund um die Uhr Strom verbrauchen.

Für wen lohnt sich eine Differenzierung zwischen HT und NT?

Der Grundgedanke hinter der Unterscheidung zwischen Hochtarif und Niedertarif ist eine Ersparnis durch die Verwendung von Nachtstrom. Ein sogenannter Doppelstromtarif lohnt sich heutzutage allerdings nicht mehr für alle Verbraucher. Durch die Entwicklung hin zu einem ohnehin gleichmäßigeren Stromverbrauch, haben sich die Preise von Hoch- und Niedertarif nahezu angeglichen. Daher lohnen sich Doppelstromtarife nunmehr bei einem deutlich höheren Nachtstromverbrauch, wie bei der Verwendung von Wärmepumpen und Nachtspeicheröfen. Alle anderen Verbraucher sollten lieber darauf setzen, einen normalen Tarif ohne Unterscheidung zu wählen und dabei auf faire Preise und gute Konditionen achten. So kann im Zweifel mehr Geld gespart werden.

Wir übernehmen den kompletten Stromanbieterwechsel!

Falls Sie nun festgestellt haben, dass ein Doppeltarif nicht in Frage kommt, sollten Sie dennoch über einen Anbieterwechsel nachdenken. Durch einen Wechsel hin zu einem fairen Tarif können Sie bis zu 400€ jedes Jahr sparen. Da es gar nicht leicht ist, den individuell besten Stromtarif zu finden, bieten wir unseren Rundum-Sorglos-Service an. Cheapenergy24 prüft nicht nur die Abrechnung seiner Kunden, sondern wechselt Sie jedes Jahr in den jeweils besten Stromtarif. Dabei übernimmt cheapenergy24 die komplette Tariforganisation – von der Kündigung bis zur Anmeldung beim neuen Stromanbieter.

Mann hält leuchtende Glühlampe in der Hand. Daneben ein paar Stapel Geldmünzen

Unser Rundum-Sorglos-Service für Sie!

Cheapenergy24 optimiert unabhängig und verbraucherfreundlich jährlich Ihre Tarife. Dabei übernimmt der digitale Wechselassistent die gesamte Vertragsorganisation – von der Tarifprüfung bis zum Wechsel. Sie sparen dabei bis zu 900 Euro jedes Jahr!

Das könnte Sie auch interessieren

Frau im Büro am Schreibtisch sitzend. Neben Aktenordnern steht eine Sanduhr aus Glas

Verbraucherfragen

Wie lange haben Versorger Zeit für die Abrechnung?

Mädchen Liegt mit Taschenlampe und Buch unter der Bettdecke.

Ist Strom nachts billiger?

Verbraucherfragen schnell und einfach beantwortet

Blick vom Wasser: eine Vielzahl an Windrädern bei abendrotem Himmel.

E.ON: Innogy Übernahme

Wird es eine Preiserhöhung geben?