Geschenk vom Stromanbieter?

Stromtarif mit Tablet im Test

Stromanbieter versuchen immer wieder, ihre Stromtarife durch lukrative Angebote wie Sachprämien zum Vertragsabschluss hervorzuheben. Tarifangebote mit Tablet sind derzeit beliebt – doch wie gut sind sie wirklich und worauf sollte man achten?

Kleines Mädchen liegt auf dem Bauch mit einem Tablet in den Händen

© spass / Fotolia

  • Bei Tarifen mit Sachprämie sollten Sie die Konditionen genau prüfen

  • Im Vergleich zu anderen Tarifangeboten kommen Tablet-Tarife schlecht weg
  • Besondere Vorsicht ist bei zu langen Vertragslaufzeiten geboten

Beliebte Stromtarife mit Tablet als Gratis-Zugabe

Energieversorger suchen zu jeder Zeit nach cleveren Methoden, um neue Kunden zu gewinnen. Immer öfter sieht man Anbieter wie z.B. „Yello Strom“ intensiv via Fernsehen und Print- und Onlinemedien für Tarife mit Sachgegenständen werben. Diese Sachgegenstände können von einem Smartphone bis zu einem Fahrrad reichen, am beliebtesten ist momentan aber das Tablet. Doch lohnt sich ein Tarif mit Tablet überhaupt oder lauert hier doch eher eine Angebotsfalle des Anbieters?

Lohnt sich ein Stromtarif mit Tablet?

Grundsätzlich gilt: Steht ein Tarif mit Sachgegenstand zur Wahl, so sollten Verbraucher den Tarif am besten doppelt prüfen. Oftmals sind solche Angebote deutlich teurer, als der normale Tarif mit Sofort- und Neukundenbonus. Ist dies der Fall, so sollten Verbraucher von dem Tarifwechsel absehen und das Tablet, iPad, Smartphone, etc. besser separat kaufen. Um darzustellen, welche Unterschiede es bei den Angeboten mit Sachgegenstand und mit Neukundenbonus gibt, haben wir im Folgenden einen „Tablet-Tarif“ (Yello Strom) und einen „Bonus-Tarif“ (E wie Einfach mit Wechsel zu Eprimo nach 1 Jahr) über eine Dauer von zwei Jahren verglichen.

Übersicht Stromtarif bei Yello Strom und eprimo

* Quelle: https://www.apple.com/ (13.07.2017)
Die Daten beruhen auf dem durchschnittlichen Stromverbrauch einer 3-4-köpfigen Familie (3.500 kWh/Jahr) für die Postleitzahl 10115 (Berlin-Mitte). Stand: 13.07.2017

Darauf sollten Sie achten

Aufpassen sollte man nicht nur bei den Kosten, sondern auch bei den Laufzeiten der Stromtarife. Viele Verträge, die anstatt einer Bonuszahlung einen Sachgegenstand anbieten, haben eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten, bei denen die Kosten im zweiten Vertragsjahr deutlich ansteigen.
Alles in allem sollten Verbraucher immer genau auf das Angebot schauen, wenn sie einen “Tablet-Stromtarif” erwägen. Besondere Beachtung sollten Sie dabei vor allem den Kosten und der Mindestvertragslaufzeit schenken.

Unser Rundum-sorglos-Service für Sie!

cheapenergy24 optimiert unabhängig und verbraucherfreundlich jährlich Ihre Tarife. Dabei übernehmen wir die gesamte Vertragsorganisation – von der Tarifprüfung bis zum Wechsel des Strom- oder Gasanbieters. Sie sparen mit unserem automatischen Wechselservice jedes Jahr bis zu 900 Euro und jede Menge kostbare Zeit!

cheapenergy24 Rundum-sorglos-Service

Das könnte Sie auch interessieren

Geldmünzen und Scheine liegen auf dem Tisch.

Neukundenbonus

Verfällt der Neukundenbonus bei Kündigung?

Solaranlage mit Sonnenschein

Anbieterwechsel

Wechsel des Energieversorgers im Sommer

Strommast

Preiserhöhung

E.ON erhöht bundesweit die Preise für Strom