Verbraucherfragen

Neukundenbonus auch bei Kündigung

Viele Stromtarife werden erst durch ihren hohen Neukundenbonus lukrativ – daher fragen sich viele Verbraucher, ob dieser auch bei Kündigung nach Ende der Vertragslaufzeit ausgezahlt wird.

Geldscheine und gestapelte Münzen liegen auf einem Schreibtisch. Daneben ein Kugelschreiber und eine Computertastatur.

© v.poth / Fotolia

  • Man sollte zwischen Sofortbonus und Neukundenbonus unterscheiden
  • Der Neukundenbonus unterliegt bestimmten Bedingungen
  • Vermeiden Sie die Billiganbieter oder geben Sie Ihren Tarif in Expertenhände

Tarifkonditionen auf dem Prüfstand

Von einem jährlichen Strom- oder Gaswechsel kann man nur profitieren. Wenn sich da nicht das hartnäckige Gerücht hält, dass Energieversorger den Neukundenbonus bei einer Kündigung oder einem Wechsel zum Ende der Erstvertragslaufzeit von 12 Monaten nicht ausbezahlen müssen. Immer öfter fragen uns unsere Kunden, ob dieses Gerücht der Wahrheit entspricht und bei den von uns ausgewählten Tarifen lautet hier die klare Antwort: NEIN!
Doch was ist der Neukundenbonus eigentlich genau, wann wird er ausbezahlt und worauf sollte man bei einem neuen Vertragsabschluss achten?
Bei Energietarifen muss man zwischen dem Sofortbonus und dem Neukundenbonus unterscheiden. Während der Sofortbonus schon impliziert, dass er in naher Zukunft ausbezahlt wird (zwischen 4 und 12 Wochen nach Lieferbeginn), wird der Neukundenbonus meistens nach einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten erstattet. Dabei richtet sich die Höhe des Bonus entweder prozentual nach den Jahreskosten oder es ist ein Fixbetrag festgelegt.

Bedingungen für die Auszahlung des Neukundenbonus

Damit der Neukundenbonus trotz einer Kündigung oder eines Wechsels ausbezahlt wird, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

1. Der Neukundenbonus wird i.d.R. immer nach einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten ausgezahlt. Beendet man den Vertrag vor Ablauf der Erstvertragslaufzeit, entfällt der Bonus. Bei Verträgen, die über eine Laufzeit von einem Monat abgeschlossen werden, muss der Vertrag auch mindestens 12 Monate laufen, um Anspruch auf den Neukundenbonus erheben zu können.

2. Wie der Name schon erklärt, richtet sich der Neukundenbonus an Neukunden des Energieversorgers. Damit sind in der Regel, die Kunden gemeint, die innerhalb der letzten 6 Monate (für den betroffen Zähler) noch nicht von dem Versorger beliefert wurden.

Die Auszahlung des Neukundenbonus

Kommt man den Vertragsbedingungen nach, ist die Auszahlung des Neukundenbonus durch gesetzliche Regelungen gewährleistet. In den meisten Fällen wird der Neukundenbonus nach 12 Monaten Belieferungszeit automatisch mit der ersten Jahresrechnung verrechnet. Bei vereinzelten Anbietern, wie z.B. Eprimo, wird der Bonus unabhängig von der Rechnung direkt zum Ende der Erstvertragslaufzeit ausbezahlt.

Mehr zum Thema

Ein rosa Sparschwein. Vor ihm mehrere Stapel Geldmünzen.

Sparpotential ermitteln

Mit der kostenlosen Tarifprüfung erfahren Sie direkt wie viel Sie mit einem Wechsel Ihres Strom- oder Gasanbieters sparen können.

Handschlag zweier Männer am Tisch. Unterlagen und Laptop liegen bereit.

Mehr als ein Preisvergleich

Wir gehen einen Schritt weiter und übernehmen die gesamte Tariforganisation – von der Prüfung bis zum Wechsel.

Mann sitzt auf dem Sofa mit Laptop auf dem Schoß.

Experten mit Erfahrung

Bei allen Fragen rund um die Themen Strom und Gas sind wir Ihr persönlicher Ansprechpartner – per Telefon, Mail, Post oder Fax.

Mehrere Marken, aber trotzdem nur ein Anbieter

Wer sichergehen möchte, den Neukundenbonus ausgezahlt zu bekommen, für den heißt es „Augen auf bei der Wahl des Anbieters“! Es gibt in der Energielandschaft eine Vielzahl von Strom- und Gasunternehmen, die ihre Tarife unter verschiedenen Markennamen anbieten. Wer bei einem Wechsel nicht genau hinsieht und lediglich innerhalb verschiedener Marken eines Unternehmens wechselt, geht in Sachen Bonus leer aus!

Übersicht verschiedener Stromanbieter Marken wie Stromio oder Entega

Worauf sollten Sie achten?

Um Probleme bei der Auszahlung Ihres Neukundenbonus zu vermeiden, sollten Sie sich von Discountanbietern bei der Auswahl Ihres Strom- oder Gastarifs fernhalten und nur zu seriösen Anbietern wechseln. Sollte sich Ihr Anbieter weigern, den Bonus auszuzahlen, so können Sie Hilfestellung bei den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale suchen. Des Weiteren muss Ihnen bewusst sein, dass der Neukundenbonus nur im ersten Vertragsjahr gültig ist. Nach Ablauf der Erstvertragslaufzeit fällt der Bonus weg, sodass der Tarif oftmals sogar teurer als der örtliche Grundversorgungstarif ist.
Cheapenergy24 kann die Wahl des richtigen Energieversorgers für Sie übernehmen. Durch unsere langjährige Erfahrung im Energiesektor und unseren jährlichen Optimierungsservice, finden wir die besten Tarife und helfen Ihnen dabei, jährlich bis zu 900,- € einzusparen. Dabei empfehlen und wechseln wir nur zu seriösen Anbietern und übernehmen nach der einmaligen Anmeldung kompetent und zuverlässig die Organisation Ihres Energietarifs – von der Kündigung des alten Vertrags, über die Auswahl des besten Tarifs, bis hin zum jährlichen Anbieterwechsel.
Fragen Sie jetzt nach Ihrem kostenlosen und unverbindlichen Angebot und starten Sie noch heute mit der Senkung Ihrer Energiekosten.

Mann hält leuchtende Glühlampe in der Hand. Daneben ein paar Stapel Geldmünzen

Unser Rundum-Sorglos-Service für Sie!

Cheapenergy24 optimiert unabhängig und verbraucherfreundlich jährlich Ihre Tarife. Dabei übernimmt der digitale Wechselassistent die gesamte Vertragsorganisation – von der Tarifprüfung bis zum Wechsel. Sie sparen dabei bis zu 900 Euro jedes Jahr!

Das könnte Sie auch interessieren

Solaranlage mit Sonnenschein

Anbieterwechsel

Lohnt sich ein Anbieterwechsel im Sommer?

Strommast

Preiserhöhung

E.ON erhöht bundesweit die Preise für Strom

Geldmünzen fallen auf den Tisch

EEG-Umlage steigt

Die EEG-Umlage steigt: Verbraucher aufgepasst