Verbraucherfragen

Stromverbrauch einer Spülmaschine: Wie viel schluckt die Haushaltshilfe?

Neben Herd, Backofen, Kühlschrank und Co. ist der Geschirrspüler ein beliebtes Haushaltsgerät. Durchschnittlich liegt der Stromverbrauch von Spülmaschinen daher bereits bei 7% des jährlichen Strombedarfs eines Haushalts. Wachsende Stromkosten und ein steigendes Umweltbewusstsein werfen zudem immer mehr die Frage danach auf, wie viel Strom im Haushalt tatsächlich verbraucht wird und wie am besten eingespart werden kann. Hier verraten wir Ihnen, wie Sie den Stromverbrauch Ihrer Spülmaschine herausfinden. Außerdem erfahren Sie, welche Energieeffizienzklassen es gibt, wie hoch der Verbrauchsunterschied zwischen altem und neuem Gerät ist und wie Sie Verbrauch und Kosten für den Geschirrspüler senken können.

Wie hoch ist der Stromverbrauch einer Spülmaschine?

Der Stromverbrauch einer Geschirrspülmaschine liegt pro Waschdurchgang im Durchschnitt zwischen 900 Watt und 1,6 Kilowatt. Ausschlaggebend ist hierbei vor allem, welche Energieeffizienzklasse der Geschirrspüler aufweist.

So kommen moderne und dadurch sehr sparsame Geräte der Klasse A+++ auf einen jährlichen Stromverbrauch von 211 Kilowattstunden (kWh), während ein 10 Jahre altes Modell dagegen um die 365 kWh schlucken kann.

Bei dieser Berechnung gehen die Hersteller von folgenden Voraussetzungen aus:

  • 280 Spülgänge im Jahr (entspricht 5-6 Durchläufen pro Woche)
  • Nutzung bei 65 Grad
  • Beladung des Geschirrspülers mit 13 sogenannten „Maßgedecken“ (ein Maßgedeck entspricht je einem Essteller, einem Suppenteller, einem Dessertteller, einer Untertasse und einer Tasse, einem Trinkglas, einem Messer, einer Gabel, einem Suppenlöffel sowie einem Teelöffel und einem Dessertlöffel)

Die jeweiligen Werte können Sie den Herstellerangaben Ihres Gerätes entnehmen.

Energieeffizienzklaßen Sp Lmaschine 1

Welche Energieeffizienzklassen gibt es bei Geschirrspülern?

Zur Einschätzung des Energieverbrauchs von Haushaltsgeräten gibt es verschiedene Energieeffizienzklassen. Diese reichen bei Geschirrspülern von A bis D, wobei bei A der Energieverbrauch am niedrigsten ist und bei D am höchsten.

A ist wiederum in A, A+, A++, und A+++ unterteilt – je mehr Pluszeichen, desto geringer der Stromverbrauch. Die Klasse der energieeffizientesten Geräte wird in der Grafik mit dem dunkelgrünen Balken dargestellt.
Die Energieeffizienzklasse lässt sich am EU-Energielabel ablesen, das sich meist auf der Vorderseite des Geräts befindet. In der Abbildung links sehen Sie ein Beispiel für ein Energielabel.

Inzwischen dürfen Hersteller nur noch Geschirrspüler verkaufen, die mindestens die Energieeffizienz A+ aufweisen. Wesentlich sparsamer sind jedoch die Geräte der höchsten Klasse A+++, die einen Stromverbrauch von 211 kWh haben.

In den letzten Jahren gab es jedoch zusätzliche Fortschritte, sodass es nun auch Modelle am Markt gibt, die den Wert der höchsten Energieeffizienzklasse A+++ mit einem Stromverbrauch von 194 kWh unterbieten.

Besitzen Sie also eine Spülmaschine, die 10 Jahre oder älter ist, sollten Sie über eine Neuanschaffung nachdenken, um den Stromverbrauch zu senken.

Stromverbrauch der Spülmaschine berechnen

Anhand der oben genannten durchschnittlichen Jahresverbräuche der Spülmaschine, also

  • 211 kWh für ein sparsames Gerät und
  • 365 kWh für ein altes Modell

können Sie dann die individuelle finanzielle Belastung pro Jahr errechnen, indem Sie den aktuellen Strompreis pro kWh mit dem angegebenen Verbrauchswert multiplizieren.

Beispiel zum Stromverbrauch eines neuen vs. alten Geschirrspülers:

  • Bei einer sparsamen Spülmaschine mit einem jährlichen Stromverbrauch von 211 kWh und einem Strompreis von 0,31 Euro pro kWh kommen Sie auf Kosten von 65,41 Euro.
  • Ein altes Modell mit einem Verbrauch von 365 kWh hingegen ergibt 113,15 Euro.

Es besteht also ein deutlicher Unterschied zwischen den unterschiedlichen Energieeffizienzklassen.

Stromverbrauch pro Spülgang

Der Stromverbrauch pro Spülgang kann stark variieren, je nachdem, wie Sie Ihre Spülmaschine benutzen. Grundsätzlich gilt: Je höher die Temperatur des Spülgangs, desto mehr Strom verbraucht auch der Geschirrspüler. Einen Großteil des Stroms muss er nämlich dafür aufwenden, um das Wasser auf die eingestellte Temperatur zu erhitzen. Das richtige Spülprogramm auszuwählen, ist deshalb besonders wichtig.

Die folgende Tabelle gibt Ihnen einen Einblick in den durchschnittlichen Stromverbrauch pro Spülgang je nach Spülprogramm.

Stromverbrauch der Spülmaschine bei unterschiedlichen Spülprogrammen

Stromverbrauch der Spülmaschine senken: das richtige Spülverhalten

Neben der Energieeffizienzklasse bestimmt auch das richtige Spülverhalten den Verbrauch. Achten Sie auf folgende Tipps, um den Stromverbrauch ihrer Spülmaschine gering zu halten:

  • Nicht per Hand vorspülen: Viele Verbraucher spülen ihr Geschirr unter warmem Wasser vor, bevor sie es in den Geschirrspüler einräumen. Das ist jedoch nicht nötig. Es reicht völlig, wenn Sie Essensreste mit der Gabel vom Teller entfernen. Bereits ab 50 Grad ist eine moderne Spülmaschine in der Lage, die Verschmutzungen ohne Vorspülen zu entfernen.
  • Nur so heiß wie nötig spülen: Der meiste Stromverbrauch der Spülmaschine fällt während der Aufheizphase des Wassers auf die voreingestellte Temperatur an. Ist diese einmal erreicht, benötigt das Gerät nur noch wenig Strom. Achten Sie also darauf, nur eine Temperatur von 40 bis 45 Grad zu wählen, wenn das Geschirr nicht zu stark verschmutzt ist. So fällt die Aufheizphase kürzer aus und entsprechend geringer ist auch der Stromverbrauch der Spülmaschine.
  • Kurzprogramme vermeiden: Je kürzer das Programm, desto höher ist der Stromverbrauch des Geschirrspülers. In einer kurzen Laufzeit benötigen sie nämlich besonders viel Energie, um das Geschirr zu reinigen. Nutzen Sie daher lieber die längeren Spar- oder Ökoprogramme als das Kurzprogramm. So verbrauchen Ihre Spülmaschine trotz längerer Laufzeit weniger Strom.
  • Nur voll beladen spülen: Starten Sie den Spülvorgang nur, wenn Ihr Gerät auch voll beladen ist. So können Sie den Stromverbrauch der Spülmaschine bei jedem Waschgang bestmöglich ausnutzen. Schalten Sie das Gerät bereits mit halber Beladung ein, sparen Sie nur etwa 10 bis 20 Prozent der Energie, was sich nicht lohnt.
  • Stand-by-Zeiten vermeiden: Ist die Spülmaschine durchgelaufen, sollte sie möglichst bald ausgeschaltet werden, um einen unnötigen Energieverbrauch im Stand-By-Modus zu vermeiden.
  • Warmwasseranschluss nutzen: Verfügen Sie in ihrem Haus über einen Warmwasseranschluss, sollten Sie diesen für Ihre Spülmaschine nutzen. So muss diese das Wasser nicht erst über Strom erwärmen, wodurch ebenfalls gespart werden kann.

Die Tipps zum Strom sparen bei der Spülmaschine finden Sie auch in unserer Infografik:

Stromverbrauch Spülmaschine Spülverhalten

Stromkosten durch einen Anbieterwechsel sparen

Eine energieeffiziente Spülmaschine sowie ein sparsamer Umgang mit dieser ist wichtig, um ihren Stromverbrauch zu senken. Um Stromkosten jedoch für den gesamten Haushalt einsparen zu können, sollten Sie regelmäßig Ihren Stromanbieter wechseln. So müssen Sie sich weniger Gedanken um den Stromverbrauch Ihrer Spülmaschine machen und sparen langfristig Geld. cheapenergy24 bietet Ihnen einen unabhängigen Stromvergleich und hilft dabei, jährlich bis zu 900 Euro sparen zu können.

Nach einer einmaligen Anmeldung übernehmen wir für unsere Kunden die vollständige Organisation ihres Stromtarifs von der Kündigung bis hin zum Wechsel. Mit unserem Rundum-sorglos-Service wechseln wir für Sie jährlich zum besten Anbieter, sodass Sie stets vom optimalen Tarif profitieren.

Unser Rundum-sorglos-Service für Sie!

cheapenergy24 optimiert unabhängig und verbraucherfreundlich jährlich Ihre Tarife. Dabei übernehmen wir die gesamte Vertragsorganisation – von der Tarifprüfung bis zum Wechsel des Strom- oder Gasanbieters. Sie sparen mit unserem automatischen Wechselservice jedes Jahr bis zu 900 Euro und jede Menge kostbare Zeit!

cheapenergy24 Rundum-sorglos-Service

Das könnte Sie auch interessieren

Stromverbrauch des Kühlschranks

Verbraucherfragen

Wie hoch ist der Stromverbrauch eines Kühlschranks?

Stromverbrauch PC

Verbraucherfragen

Wie hoch ist der Stromverbrauch eines PC’s?

Stromverbrauch berechnen und Stromkosten sparen

Verbraucherfragen

Wie berechne ich meinen Stromverbrauch?