Was passiert jetzt?

Strom gekündigt und kein neuer Anbieter

Sie haben Ihren Stromvertrag gekündigt und noch keinen neuen Anbieter gefunden? Das ist noch lange kein Grund in Panik zu verfallen, denn die reibungslose Stromversorgung ist gesetzlich garantiert. Unsere Experten erklären Ihnen, was in diesem Fall passiert und wieso Sie trotzdem so schnell wie möglich einen neuen Anbieter finden sollten.

Mann sitzt am Tisch vor dem Laptop und seinem Unterlagen. Er telefoniert aufgeregt auf der Suche nach einem neuen Stromanbieter.

© Wayhome Studio / Fotolia

  • Der Grundversorgungstarif ist in der Regel allerdings deutlich teurer
  • Mehr als die Hälfte machen dabei Steuern und staatliche Abgaben aus
  • Vor allem in den neuen Bundesländern zahlen Verbraucher viel für ihren Strom

Kein neuer Anbieter, kein Problem

Egal ob Sie sich nicht um einen neuen Anbieter gekümmert haben oder es beim Anbieterwechsel Probleme gab – durch das Energiewirtschaftsgesetz und die Grundversorgungsverordnung ist sichergestellt, dass jeder Haushalt reibungslos mit Strom versorgt wird: Im Notfall springt der örtliche Grundversorger ohne Verzögerung als Stromzulieferer ein. Der Grundversorger ist dabei immer der Stromanbieter, der die meisten Kunden im Netzgebiet hat und variiert dementsprechend abhängig von Ihrer Postleitzahl. Ein Blick auf die Preise verschiedener Grundversorgungstarife zeigt allerdings, dass die Preise gegenüber anderen Tarifen und Versorgern sehr hoch sind. Wer also in der Grundversorgung landet, sollte sich trotzdem umgehend um einen neuen Anbieter kümmern. Der Grundversorgungstarif kann dabei immer mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

Mehr zum Thema

Ein rosa Sparschwein. Vor ihm mehrere Stapel Geldmünzen.

Sparpotential ermitteln

Mit der kostenlosen Tarifprüfung erfahren Sie direkt wie viel Sie mit einem Wechsel Ihres Strom- oder Gasanbieters sparen können.

Handschlag zweier Männer am Tisch. Unterlagen und Laptop liegen bereit.

Mehr als ein Preisvergleich

Wir gehen einen Schritt weiter und übernehmen die gesamte Tariforganisation – von der Prüfung bis zum Wechsel.

Mann sitzt auf dem Sofa mit Laptop auf dem Schoß.

Experten mit Erfahrung

Bei allen Fragen rund um die Themen Strom und Gas sind wir Ihr persönlicher Ansprechpartner – per Telefon, Mail, Post oder Fax.

Strom rechtzeitig kündigen

Wer den Grundversorgungstarif vermeiden möchte, sollte den Anbieterwechsel frühzeitig in die Wege leiten. Nach Vertragsabschluss übernimmt in der Regel auch der neue Stromversorger die Kündigung des alten Anbieters. Dabei sollten Sie allerdings alle vertraglich vereinbarten Fristen (Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist) einhalten. Nur in Ausnahmefällen, wie zum Beispiel einer Sonderkündigung, sollten Sie die Kündigung des alten Versorgers selbst in die Hand nehmen. Wenn Ihr Stromanbieter Ihnen gekündigt hat, haben Sie in der Regel trotzdem ausreichend Zeit einen neuen Anbieter zu finden.

Ohne Probleme wechseln und sparen

Sie können auch Energie-Experten mit der Kündigung und dem Wechsel beauftragen. Der digitale Wechselassistent von cheapenergy24 optimiert jährlich die Strom- und Gastarife seiner Kunden. Neben dem regelmäßigen Wechsel übernimmt das Unternehmen auch die gesamte Vertragsorganisation. Dabei können Sie jedes Jahr bis zu 900 Euro ohne Aufwand sparen!

Mann hält leuchtende Glühlampe in der Hand. Daneben ein paar Stapel Geldmünzen

Unser Rundum-Sorglos-Service für Sie!

Cheapenergy24 optimiert unabhängig und verbraucherfreundlich jährlich Ihre Tarife. Dabei übernimmt der digitale Wechselassistent die gesamte Vertragsorganisation – von der Tarifprüfung bis zum Wechsel. Sie sparen dabei bis zu 900 Euro jedes Jahr!

Das könnte Sie auch interessieren

Strommast aus der Perspektive des Menschen fotografiert, der mittig unter dem Mast steht und nach oben schaut.

Verbraucherfragen

Wieso ist Strom heutzutage so teuer?

Von oben fotografiert: Drei Personen sitzen am Tisch, Kalender und Laptop liegen bereit.

Das können Sie tun

Stromanbieter wechseln: Kündigungsfrist verpasst

Prämien wie ein Kaffeevollautomat, Smartphones, Laptops oder eine PlayStation

Verbraucherfragen

Welcher Stromanbieter hat die beste Prämie?