Faktencheck und Tipps

citiwerke Preiserhöhung: Das können Sie tun

Die citiwerke (eine Marke der Thüga Energie) erhöhen wie viele andere Energieversorger die Strom- und Gaspreise deutlich. Viele Kunden wissen nicht, wie sie nun vorgehen sollen. Erfahren Sie hier alles Wichtige zur citiwerke Preiserhöhung: Worauf Sie achten sollten, welche Rechte Sie haben und wie Sie einen neuen Anbieter finden können.

Kurzüberblick zur citiwerke Preiserhöhung

Sie haben eine Preiserhöhung der citiwerke erhalten oder befürchten, dass dies bald passieren könnte? Dann sollten Sie Folgendes zu citiwerke Strom- und Gaspreiserhöhungen wissen:

  • Die citiwerke erhöhen regelmäßig die Strom- und Gaspreise.
  • Eine sofortige Kündigung ist möglich, denn Sie haben bei Preiserhöhungen ein Sonderkündigungsrecht.
  • Wer nicht rechtzeitig kündigt und wechselt, muss bei den citiwerken demnächst deutlich mehr zahlen.
  • Durch einen Anbieterwechsel lassen sich jährlich i. d. R. mehrere Hundert Euro sparen.

So erfahren Sie von der citiwerke Preiserhöhung

Bei Preiserhöhungen müssen die citiwerke, so wie alle Strom- und Gasanbieter, bestimmte gesetzliche Vorgaben erfüllen. Dazu zählen folgende Kriterien:

  • Die citiwerke müssen Kunden mindestens 6 Wochen vor der Preiserhöhung darüber informieren.
  • Die Information muss schriftlich per Mail oder Brief erfolgen.
  • Im Schreiben muss ein Hinweis auf das Sonderkündigungsrecht enthalten sein.
  • Eine Preiserhöhung soll möglichst eindeutig kommuniziert werden.
  • Im Schreiben sollten der alte und der neue Preis genannt werden.

Inwiefern die citiwerke diese Vorgaben einhalten und wie Sie eine citiwerke Preiserhöhung erkennen, verraten wir im Folgenden.

So erkennen Sie eine citiwerke Preiserhöhung

Die citiwerke halten sich – im Gegensatz zu vielen anderen Energieversorgern – bei Preiserhöhungen an die gesetzlichen Vorgaben. Achten Sie als citiwerke-Kunde jedoch immer darauf, ob sie eine E-Mail der citiwerke erhalten (der Anbieter kommuniziert ausschließlich digital), und lesen Sie diese genau.

Anhand der folgenden Punkte können Sie eine citiwerke Preiserhöhung erkennen:

  • citiwerke Preiserhöhungen werden 6 Wochen im Voraus per E-Mail kommuniziert. 
  • Die citiwerke teilen die Preiserhöhung eindeutig mit – sowohl im Betreff der Mail (z. B. „Ihr neuer Strompreis ab [Datum]“) als auch im folgenden Schreiben.
  • In der citiwerke Preiserhöhung wird das Datum genannt, ab dem die neuen Preise gelten.
  • Im citiwerke-Schreiben werden nur die neuen Preise genannt, nicht die bisherigen. Dies erschwert es Verbrauchern, die Preissteigerung zu erkennen, denn die Kosten müssten hierzu aktiv mit der letzten Abrechnung verglichen werden.
  • Die citiwerke weisen wie vorgeschrieben auf das Sonderkündigungsrecht hin: „Bis zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Preisanpassung haben Sie das Recht Ihren Vertrag zu kündigen.“

Sonderkündigungsrecht bei citiwerke Preiserhöhung

Hier erfahren Sie, was Sie bei einer citiwerke Preiserhöhung tun können. Die neuen Preise müssen Sie nicht akzeptieren, denn Sie haben im Fall einer citiwerke Strom- oder Gaspreiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht.

  • Wozu verhilft das Sonderkündigungsrecht bei einer citiwerke Preiserhöhung? Sie können die vereinbarte Vertragslaufzeit und die Kündigungsfrist ignorieren und Ihren Vertrag kurzfristig beenden.
  • Wann endet der citiwerke-Vertrag? Falls Sie Ihr Recht zur Sonderkündigung nutzen, endet der Vertrag am letzten Tag, an dem die bisherigen Preise gelten. Ein früheres Ende ist auch durch eine früher eingereichte Sonderkündigung nicht möglich.
  • Wie lange kann man die Sonderkündigung durchführen? Sie können bei einer citiwerke Preiserhöhung bis zum Tag vor Eintreten der neuen Preise kündigen.
  • Was passiert, wenn man nicht rechtzeitig kündigt? Falls Sie die Frist verpassen, müssen Sie für die restliche Vertragslaufzeit bei den citiwerken die teureren Preise zahlen und sind wieder an die reguläre Laufzeit und Kündigungsfrist gebunden, die in Ihrem Vertrag stehen. (Hier erfahren Sie, wie Sie regulär bei den citiwerken kündigen.)

Hinweis: Beim Entfall von etwaigen Bonuszahlungen haben Sie KEIN Sonderkündigungsrecht. Dieses gilt nur bei aktiven, einseitigen Vertragsanpassungen durch die citiwerke. Der Bonus-Entfall bzw. die einmalige Zahlung wurde hingegen vorher vertraglich vereinbart.

citiwerke Preiserhöhung: Kündigen und wechseln

Sobald Sie die Information über eine citiwerke Preiserhöhung erhalten haben, sollten Sie einen Stromvergleich bzw. Gasvergleich durchführen. So finden Sie heraus, ob an Ihrem Wohnort aktuell ein günstigerer Tarif verfügbar ist. Für die meisten Verbraucher ist ein Anbieterwechsel im Rahmen einer Preiserhöhung äußerst lohnenswert.

Wenn Sie sich für einen Anbieterwechsel aufgrund der citiwerke Preiserhöhung entscheiden, sollten Sie sich baldmöglichst mit der Kündigung beschäftigen.

Wichtig: Sie müssen die Kündigung selbst vornehmen und können diese nicht dem zukünftigen Anbieter überlassen wie bei einem regulären Anbieterwechsel.

Wie lange hat man bei einer citiwerke Preiserhöhung Zeit für Kündigung und Wechsel?

Wenn Sie in Folge einer citiwerke Preiserhöhung den Energieversorger wechseln möchten, sollten Sie schnellstmöglich reagieren. Wir empfehlen, den Strom- oder Gasanbieterwechsel mit mindestens 4 Wochen Vorlaufzeit durchzuführen. Sobald Sie das Infoschreiben erhalten, können Sie also tätig werden.

Je früher Sie Ihr Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen und die vorzeitige Kündigung einreichen, desto eher kann ein anderer Anbieter mit der Strom- oder Gasversorgung beginnen. Bei einem kurzfristigen Wechsel ist dies evtl. nicht zum gewünschten Datum möglich.

In diesem Fall springt allerdings bis zum Belieferungsbeginn der örtliche Grundversorger mit dem Ersatzversorgungstarif ein. Dieser ist allerdings vergleichsweise teuer, sodass eine möglichst kurze Nutzungszeit angestrebt werden sollte.

citiwerke Preiserhöhung vermeiden durch Preisgarantie

Vor Preiserhöhungen bei Strom und Gas können Sie sich schützen. Dazu sollten Sie beim Vertragsabschluss auf eine Preisgarantie achten.

Achtung: Nur bestimmte Preisbestandteile bleiben garantiert gleich. Welche das sind, hängt von der Art der Preisgarantie ab. Zudem gilt die Preisgarantie nur für eine bestimmte Zeitspanne.

Die citiwerke bieten eine eingeschränkte Preisgarantie für 12 Monate an. Das bedeutet, dass Preiserhöhungen zwar durch Steuern, Abgaben oder Umlagen zustande kommen können, der Preisanteil des Anbieters sowie die Netzentgelte aber gleich bleiben. Nach einem Jahr sind Preiserhöhungen aller Art bei den citiwerken möglich.

Wichtig: Auch wenn je nach Art der Preisgarantie bestimmte Preisbestandteile für Erhöhungen sorgen können, haben Sie trotzdem ein Sonderkündigungsrecht.

citiwerke Preiserhöhung: Wechsel zum besten Anbieter

Eine citiwerke Preiserhöhung können Sie nutzen, um kurzfristig zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Der Tarifvergleich und der Anbieterwechsel sind Ihnen zu viel Aufwand? Kein Problem: cheapenergy24 ermittelt den besten Tarif für Ihre Bedürfnisse. Dabei achten wir nicht nur auf günstige Preise, sondern auch auf absolut zuverlässige, seriöse Anbieter.

Neben dem Preisvergleich und dem kompletten Wechselvorgang übernehmen wir alle erforderlichen Tätigkeiten, z. B. Vertragsverwaltung und Kommunikation mit dem Energieversorger.

Gerne senden wir Ihnen jährlich eine neue Tarifempfehlung, denn als Neukunde profitieren Sie immer vom besten Tarif. Auch bei Preiserhöhungen prüfen wir, ob es ein besseres Angebot für Ihre Anforderungen gibt.

Fordern Sie einfach eine kostenlose, unverbindliche Tarifempfehlung über unseren Tarifrechner an.

1 Person
2 Personen
3 Personen
4 Personen
kWh

Strom- und Gasanbieterwechsel mit cheapenergy24

Keine Lust auf den Anbieterwechsel? cheapenergy24 geht einen Schritt weiter als gängige Vergleichsportale: Wir optimieren nicht nur anbieterunabhängig und verbraucherfreundlich jedes Jahr Ihren Tarif, sondern übernehmen auch die gesamte Vertragsorganisation – von der Tarifprüfung bis zum Wechsel. Dadurch sparen Sie nicht nur bequem und einfach Geld, sondern auch wertvolle Zeit!