EnBW Kündigung – inkl. kostenloser Kündigungsvorlage

Eine Kündigung Ihres Strom- oder Gasvertrags bei EnBW geht einfacher als gedacht. Unabhängig vom Kündigungsgrund können Sie Ihren EnBW-Vertrag in vielen Fällen vorzeitig kündigen. Im Folgenden finden Sie alle wichtigen Informationen rund um eine EnBW- Kündigung und kostenlose Musterschreiben zu jedem möglichen Kündigungsgrund.

Wann kann ich bei EnBW kündigen?

Für eine Kündigung bei EnBW kann man sich aus unterschiedlichen Gründen entscheiden:

  • Preisanpassungen: Aufgrund des Wegfalls der möglichen Sofort- und Neukundenboni nach dem ersten Jahr erhöht sich die Strom- oder Gaskosten im darauffolgenden Jahr deutlich. Auch werden meist Grund- und Arbeitspreis angepasst. Wie Sie aufgrund einer Preiserhöhung bei EnBW kündigen, erfahren Sie hier.
  • Umzug: Sie ziehen um und möchten einen anderen Energielieferanten beauftragen als EnBW? Unter „EnBW Kündigung wegen Umzug“ finden Sie alles Wichtige.
  • Anbieterwechsel: Mit einem regelmäßigen Anbieterwechsel können Sie jährlich mehrere Hundert Euro sparen. Wie Sie Ihren EnBW Vertrag kündigen, erklären wir in diesem Abschnitt.
  • Todesfall: Beim Tod eines Angehörigen können Sie als Hinterbliebener den Vertrag ggf. kündigen. Näheres zu diesem Thema finden Sie hier.

Laufzeiten und Kündigungsfristen bei EnBW

Die Vertragslaufzeit – auch als Laufzeit bezeichnet – bestimmt die Zeitspanne, in welcher man an einen Vertrag gebunden ist. Während dieser Laufzeit müssen die im Vertrag vereinbarten Leistungen von beiden Vertragsparteien erbracht werden. Konkret bedeutet dies, dass EnBW Sie zuverlässig mit Strom bzw. Gas beliefert und Sie als Kunde im Gegenzug die Tarifpreise bezahlen. Die Vertragslaufzeiten variieren bei EnBW je nach Tarif.

Die Kündigungsfrist wird im Vertrag festgehalten. Sie besagt, wie lange die Kündigung vor Vertragsende bei EnBW eingehen muss. Die Kündigungsfrist bei EnBW beträgt immer 6 Wochen.

Eine Ausnahme bildet nur der Grund- oder Ersatzversorgungsvertrag bei EnBW: Dieser ist jederzeit mit einer Frist von 14 Tagen kündbar und hat keine Mindestlaufzeit.

Wenn Sie die Kündigungsfrist bei Tarifen mit längerer Laufzeit versäumen, verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 12 Monate.

Die regulär geltenden Kündigungsfristen sind dann außer Kraft, wenn dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht aufgrund von Vertragsanpassungen durch EnBW zusteht. Sie können dann also vorzeitig bei EnBW kündigen. Wann das der Fall ist, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

EnBW Kündigung wegen Preisanpassung

Ändert EnBW die Preise, so können Sie den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Auf das sog. Sonderkündigungsrecht muss Sie EnBW in einem Informationsschreiben zu den Preisanpassungen explizit hinweisen. Sie haben auch dann einen Anspruch auf das Sonderkündigungsrecht, wenn eine Preiserhöhung aufgrund staatlicher Umlagen (z. B. EEG-Umlage, Offshore-Umlage, KWK-Umlage usw.) durchgeführt wird.

Eine Preisanpassung muss Ihnen von EnBW mindestens 4 Wochen vorher mitgeteilt werden. Die Mitteilung erfolgt immer in Textform. Sie bekommen somit ein Schreiben in Form eines Briefs oder einer E-Mail von EnBW, in dem Sie über die neuen Preise benachrichtigt werden. Sie haben das Recht, Ihre Sonderkündigung bis zum Tag vor Inkrafttreten der neuen Preise bei EnBW geltend zu machen.

Es ist jedoch ratsam, eine Kündigung bei EnBW zeitnah vorzunehmen. Durch eine schnelle Reaktion haben Sie mehr Zeit, um sich mit dem Wechsel zum neuen Anbieter auseinanderzusetzen. Der gekündigte Vertrag endet mit dem Tag des Wirksamwerdens der neuen Preise.

Achtung: Bei einer vorzeitigen Kündigung entfällt der Anspruch auf den Neukundenbonus. Allerdings ist immer abzuwägen, ob die Vertragskündigung und der Verzicht auf den Bonus lohnenswert ist, falls ein besserer Tarif abgeschlossen werden kann.

EnBW Kündigung und Anbieterwechsel wegen Preiserhöhung

Bei einer Preisanpassung von EnBW ist es oft lukrativ Tarifangebote zu vergleichen (s. Stromtarifvergleich bzw. Gastarifvergleich). Im Normalfall lohnt sich ein Anbieterwechsel. Sollten Sie nach der Preiserhöhung ein günstigeres Angebot bei einem anderen Anbieter gefunden haben, ist es an der Zeit bei EnBW zu kündigen. Bei der EnBW Kündigung aufgrund von Preisanpassungen ist es notwendig, dass Sie in der Kündigung auf Ihr Sonderkündigungsrecht hinweisen.

Hinweis: Bei der Geltendmachung Ihres Sonderkündigungsrechts ist es unerlässlich, dass Sie die Kündigung selbst vornehmen. Das Sonderkündigungsrecht kann nicht vom neuen Anbieter ausgeübt werden. Zudem sollten Sie den neuen Anbieter darüber in Kenntnis setzen, wenn Sie den alten Vertrag bereits gekündigt haben.

Eine Überprüfung Ihres Tarifs übernimmt gerne cheapenergy24. Wir unterstützen Sie bei der EnBW Kündigung und wechseln für Sie zum neuen Anbieter mit dem besten Angebot.

EnBW Kündigung wegen Umzug

Sie ziehen um und möchten Ihren EnBW Vertrag kündigen? Mit ein paar einfachen Schritten finden Sie heraus, ob und wie Sie ggf. bei EnBW aufgrund eines Umzugs kündigen.

Eine EnBW Kündigung wegen Umzug ist grundsätzlich mit der Einhaltung einer 2-wöchigen Frist möglich. Der Vertrag kann allerdings frühestens zum Auszugsdatum beendet werden. Diese Kündigungsmöglichkeit steht nicht nur Ihnen, sondern auch der EnBW zu.

Um herauszufinden, ob Sie Ihren Vertrag mit den bisherigen Konditionen am neuen Wohnort weiterführen können, können Sie den Umzugsservice der EnBW nutzen. Die Übertragung des Vertrags an die neue Messdienststelle ist von der Zustimmung der EnBW abhängig.

Anbieterwechsel bei Umzug organisieren & EnBW kündigen

Ein Strom- und Gaswechsel im Umzugsfall rechnet sich für Neukunden meistens, weswegen ein Tarifvergleich immer ratsam ist. Klären Sie deswegen mindestens 2 Wochen im Voraus ab, ob sich ein Wechsel für Sie lohnt bzw. ob EnBW Sie an Ihrem neuen Wohnort zu den gleichen Konditionen beliefern kann.

Wenn die EnBW Kündigung die bessere Option für Sie ist, müssen Sie folgende Dinge in die Kündigung schreiben:

  • Alte und neue Anschrift
  • Zählernummer
  • Aktuellen Zählerstand
  • Auszugs- und Einzugsdatum

Für EnBW ist der aktuelle Zählerstand für die Erstellung der Abschlussrechnung erforderlich, da ansonsten der Verbrauch geschätzt wird. Eine Korrektur der Schlussrechnung (mit dem tatsächlichen Zählerstand) ist zwar möglich, allerdings bedeutet das wiederum mehr Aufwand.

Ihr neuer Anbieter benötigt diese Daten ebenfalls für die Erstellung späterer Rechnungen. Im Idealfall beginnt die Versorgung mit Strom oder Gas pünktlich zum Einzugsdatum. Eine frühzeitige Entscheidung, ob und zu welchem Anbieter Sie wechseln möchten, trägt zu einem nahtlosen Versorgerwechsel bei.

Falls Sie auch am neuen Wohnort durch EnBW beliefert werden möchten, benötigt der Anbieter die genannten Informationen, um zu prüfen, ob und zu welchen Konditionen Sie dort beliefert werden können.

EnBW Kündigung: So funktioniert der Wechsel bei Umzug

Falls die Belieferung durch einen neuen Anbieter an die neue Adresse nicht zum Einzugsdatum möglich ist, stellt dies kein allzu großes Problem dar. Der Grundversorger Ihrer Region übernimmt die Versorgung mit Strom oder Gas nahtlos.

Dieser Fall wäre relevant, wenn der EnBW Vertrag bereits gekündigt ist und der neue Anbieter nicht zum gewünschten Termin mit der Belieferung beginnen kann.

Das einzige Problem an den Tarifen der Grundversorgung ist, dass diese verhältnismäßig teuer ausfallen. Kümmern Sie sich deswegen im Falle eines Umzugs schnellstmöglich um einen neuen Versorger und lassen Sie sich das Datum des Belieferungsbeginns schriftlich bestätigen.

EnBW Kündigung wegen Anbieterwechsel

Eine Kündigung bei EnBW aufgrund von einem Anbieterwechsel kann verschiedene Auslöser haben, darunter z. B. folgende:

  • Passenderes Angebot (z. B. bessere Preise, Erhalt von Neukunden- oder Sofortbonus)
  • Unzufriedenheit mit Kundenservice
  • Wechsel zu einem reinen Ökoanbieter

Bei einer Kündigung Ihres EnBW-Vertrags müssen Sie Ihre Vertragslaufzeit und die Kündigungsfrist beachten. Alle Fristen und Laufzeiten können Sie Ihren Vertragsunterlagen oder Ihrer letzten Abrechnung entnehmen. Eine vorzeitige Vertragskündigung können Sie bei EnBW mithilfe eines Sonderkündigungsrechts vornehmen.

Tipp: Einen Anbieterwechsel können Sie schon mehrere Monate im Voraus beauftragen. Zwar muss die restliche Vertragslaufzeit eingehalten werden, allerdings verpassen Sie durch die frühzeitige Beauftragung keine Kündigungsfristen. Mit der Bestätigung der Kündigung von EnBW kann sich Ihr neuer Versorger um die Anmeldung kümmern. Dadurch ist die nahtlose Versorgung einfacher zu bewerkstelligen.

EnBW kündigen bei Todesfall

Sollte ein Angehöriger, welcher einen Strom- oder Gasvertrag bei EnBW abgeschlossen hat, versterben, haben Sie als verantwortlicher Hinterbliebener ein Sonderkündigungsrecht.

Dabei sind folgende Punkte zu beachten:

  • Sie müssen in der Kündigung explizit auf das Sonderkündigungsrecht im Sterbefall hinweisen.
  • Die Sterbeurkunde muss in Kopie beigefügt werden.
  • Wir raten zu einer möglichst frühzeitigen Kündigung, um weitere Energiekosten zu vermeiden. Der Versorger hat keine bestimmte Fristvorgabe, wie lange er eine Sonderkündigung im Sterbefall akzeptieren muss.
  • Für die Erstellung der Abschlussrechnung benötigt EnBW den Zählerstand bei Wohnungsabgabe und das Datum der Wohnungsabgabe.
  • EnBW benötigt einen neuen Ansprechpartner und eine Adresse, an welche die Schlussrechnung versendet werden soll.

Inhalt des Kündigungsschreibens an EnBW

Die Kündigung bei EnBW muss in Textform, also per Brief, Fax oder E-Mail, erfolgen. EnBW bietet allerdings Hilfe bei der Kündigung an. Hierfür kann man eine sog. Kündigung per Telefon in Anspruch nehmen. Dabei navigiert EnBW Sie Schritt für Schritt durch die Kündigung. Neben der gängigen Form der Kündigung per Mail können Sie in Ihrem Kundenportal eine Kündigung online vornehmen.

Ein richtiges und vollständiges Kündigungsschreiben ist enorm wichtig, damit die Vertragsbeendigung auch vom Versorger akzeptiert wird. Anbieter können Kündigungen bereits bei minimalen Versäumnissen ablehnen und Sie weiterhin an Ihren Vertrag binden. Alle relevanten Informationen sollten deswegen von Anfang an in das Kündigungsschreiben an EnBW mit aufgenommen werden.

Erforderlicher Inhalt eines Kündigungsschreibens an EnBW:

  • Ihre Vertragsdaten (Kunden-/Vertragsnummer bei EnBW)
  • Ihre Zählernummer
  • Ihre Adresse (alte und neue Adresse bei Umzug)
  • Hinweis auf ein Sonderkündigungsrecht (v. a. bei Preisanpassungen)
  • Gewünschtes Vertragsende (falls möglich Angabe eines konkreten Datums)
  • Bitte um Bestätigung von Kündigung und Vertragsende

Hier kommen Sie zur Seite der EnBW, um Ihren Vertrag zu kündigen.

Kostenlose EnBW Kündigungsvorlagen

Wenn Sie keine selbst formulierte Kündigung an EnBW schicken möchten, können Sie unsere kostenlosen Kündigungsvorlagen verwenden. Wählen Sie einfach die passende Vorlage aus – je nachdem, ob es sich bei Ihrer EnBW-Kündigung um Ihren Strom- oder Gasvertrag handelt und welcher Kündigungsgrund bei Ihnen zutrifft.

Die Kündigungsvorlagen können Sie hier kostenlos downloaden:

EnBW Kündigung Stromanbieter allgemein
EnBW Kündigung Stromanbieter wegen Preiserhöhung
EnBW Kündigung Stromanbieter wegen Umzug
EnBW Kündigung Stromanbieter wegen Sterbefall

EnBW Kündigung Gasanbieter allgemein
EnBW Kündigung Gasanbieter wegen Preiserhöhung
EnBW Kündigung Gasanbieter wegen Umzug
EnBW Kündigung Gasanbieter wegen Sterbefall

Bonusauszahlung trotz Kündigung bei EnBW?

Bei einer Kündigung stellt sich die Frage, ob man noch Anspruch auf die Auszahlung des Neukunden- oder Sofortbonus hat. Die Bonusauszahlung ist im Normalfall so hoch, dass bei Entfall ein großer Unterschied bei den Strom- oder Gaskosten hervorgerufen wird.

Wichtig: Der Bonus wird nur ausgezahlt, wenn Sie eine bestimmte Zeit lang von EnBW beliefert wurden. Ausschlaggebend für die Auszahlung des Bonus ist nicht der Kündigungszeitpunkt, sondern die Belieferungsdauer. Das heißt: Solange Sie die erforderliche Belieferungsdauer erfüllen (z. B. 12 Monate), können Sie die Kündigung für diesen Zeitpunkt so frühzeitig wie möglich einreichen, ohne dass Ihr Bonusanspruch verfällt.

  • Ein Neukundenbonus wird Ihnen am Ende der 12 Monate Belieferung durch EnBW ausgezahlt.
  • Der Verbrauchspreis-Rabatt (= Rabatt auf den Arbeitspreis) wird Ihnen für 12 Monate ab Lieferbeginn auf den Verbrauchspreis gewährt.
  • Der Sofortbonus hingegen wird Ihnen ab Lieferbeginn nach Ablauf von 60 Tagen auf das von Ihnen angegebene Konto überweisen, sofern das Vertragsverhältnis zu diesem Zeitpunkt noch besteht.

Ein Grund für die Nichtzahlung des Bonus wäre die vorzeitige Beendigung des Vertrags (z. B. aufgrund von Todesfall, Umzug, Preisanpassung).

FAQ: Häufige Fragen zur EnBW Kündigung

Nachfolgend werden die häufigsten Fragen zum Thema EnBW-Kündigung von unseren Energie-Experten beantwortet.

In der Regel ist eine Kündigung bei EnBW jederzeit möglich. Es muss allerdings spätestens 6 Wochen vor dem möglichen Vertragsende die Kündigung bei EnBW eingereicht werden. Bei einem Grund- oder Ersatzversorgungsvertrag bei EnBW beläuft sich die Kündigungsfrist auf 14 Tage.

Eine EnBW Kündigung erfordert immer die Textform. Allerdings können Sie neben dem klassischen Kündigungsschreiben per Brief, Fax oder E-Mail auch im EnBW-Kundenportal online kündigen oder eine Kündigung per Telefon vornehmen. Bei der EnBW-Kündigung per Telefon hilft Ihnen ein Mitarbeiter, alle erforderlichen Schritte für die Kündigung im Kundenportal vorzunehmen.

Falls Sie Anspruch auf ein Sonderkündigungsrecht haben, sollten Sie dieses auch immer im Kündigungsschreiben erwähnen.

Die Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist entnehmen Sie Ihren Vertragsunterlagen oder Ihrer letzten Abrechnung. Die Kündigungsfrist beläuft sich bei EnBW grundsätzlich auf 6 Wochen bzw. bei einem Grund- oder Ersatzversorgungsvertrag auf 14 Tage.

EnBW kündigen und Energiekosten sparen

Wenn Sie sich nicht selbst um die Kündigung bei EnBW und um den Strom- oder Gasanbieterwechsel kümmern möchten, übernehmen wir das gerne für Sie.

Finden Sie über unsere Tarifempfehlung Ihren neuen seriösen Anbieter, der das günstigste Angebot für Sie hat.

Strom- und Gasanbieterwechsel mit cheapenergy24

Mit unserem Rundum-Sorglos-Service sparen Sie bis zu 900 Euro pro Jahr, indem wir für Sie den Strom- oder Gasanbieter wechseln. Wir optimieren jährlich Ihre Tarife und übernehmen die gesamte Vertragsorganisation – von der Rechnungsprüfung bis zum Wechsel.

Einmal pro Jahr erhalten Sie von uns eine Tarifempfehlung, die Sie nur noch bestätigen müssen – alles andere übernehmen wir kompetent und zuverlässig. Mit unserem Wechselassistenten für Strom und Gas sparen Sie ohne Aufwand Geld und wertvolle Zeit!