SEO: Stromrechnung

Schluss mit der Verwirrung bei der Stromrechnung

Stromrechnung: Faktencheck!

Obwohl die Stromrechnung jedes Jahr in den Briefkasten flattert, bleibt sie dennoch für viele Kunden ein Rätsel. Häufig ist der Grund für die Verwirrung, dass die Abrechnungen zwar jede Menge Informationen enthalten, diese aber nicht immer übersichtlich strukturiert sind. Worauf sollte man also bei der Stromrechnung achten?

Stromrechnung | Jahresabrechnung Strom | cheapenergy24
  • Die Stromrechnung wirkt auf viele Verbraucher verwirrend
  • Unsere Experten helfen Ihnen dabei den Überblick zu behalten
  • Mit hilfreichen Tipps und Tricks rund um die Stromrechnung

Stromrechnung: Fakt I

Zeitpunkt der Stromrechnung

Wann die Stromrechnung kommt, ist je nach Stromanbieter unterschiedlich zu beantworten. Viele Anbieter halten sich an das Kalenderjahr und versenden die Abrechnung um den Jahreswechsel. Andere Stromanbieter rechnen in einem eigenen Abrechnungszeitraum ab, der sich nach dem individuellen Vertragsschluss richten. Das heißt, ein im Juli abgeschlossener Vertrag wird oftmals auch im darauffolgenden Sommer abgerechnet. Zudem orientieren sich einige Stromanbieter an den jährlichen Ableseterminen der Netzbetreiber, d.h. liest der Netzbetreiber einmal jährlich Ihren Stromzähler ab und meldet dies Ihrem Anbieter, wird von einigen Anbietern eine Zwischenrechnung erstellt. Bei Unklarheiten sollten Sie einfach bei Ihrem Stromanbieter nachfragen, wann die nächste Stromrechnung kommt.

Stromrechnung: Fakt II

Zusammensetzung des Rechnungsbetrags

Der Rechnungsbetrag befindet sich in der Regel auf der ersten Seite der Stromrechnung. Der Betrag wird als Jahresrechnungsbetrag abzüglich der bereits gezahlten Summen aufgeführt. Die bereits gezahlten Beträge sind die monatlichen Abschläge, die über das Jahr gezahlt wurden. In der Stromrechnung sollten die bereits vorausgezahlten 11 monatlichen Abschläge als bezahlt aufgeführt werden und der letzte, noch fällige Abschlag wird in Rechnung gestellt. Zu zahlen ist dann nur noch der letzte Monatsabschlag und eventuelle Nachzahlungen, sofern Sie mehr verbraucht haben, als anfänglich geschätzt wurde. Möglicherweise erhalten Sie aber auch eine Rückzahlung, weil der tatsächliche Stromverbrauch unter den Schätzungen lag.

Stromrechnung: Fakt III

Monatliche Abschläge

Die monatlichen Abschläge sind die Vorauszahlung für Ihren voraussichtlichen Stromverbrauch. Ihr Stromverbrauch wird für ein Jahr vorausgeschätzt und von Ihnen in monatlichen Abschlägen vorausbezahlt. Das Modell hat den Vorteil, dass man kaum mehr von einer horrenden Jahres-Stromrechnung am Ende einer Abrechnungszeitraums überrascht werden kann – schließlich ist man bereits in Vorleistung gegangen.
Somit zahen Sie – im Gegensatz zu vielen Handytarifen – einen monatlichen Abschlag für einen geschätzten Verbrauch und nicht für den tatsächlichen Verbrauch. Natürlich sind die Abschläge nicht völlig aus der Luft gegriffen: Stromanbieter orientieren sich dabei an Erfahrungswerten vom Vorjahr oder den durchschnittlichen Verbrauchswerten eines vergleichbaren Haushalts. Um Ihren Stromverbrauch besser einschätzen zu können, können Sie sich auf unserer Seite zum Stromverbrauch schlau machen.

Unverbindliche Tarifprüfung | cheapenergy24 | Digitaler Wechselassistent für Strom und Gas

Unser Rundum-Sorglos-Service für Sie!

Cheapenergy24 optimiert unabhängig und verbraucherfreundlich jährlich Ihre Tarife. Dabei übernimmt der digitale Wechselassistent die gesamte Vertragsorganisation – von der Tarifprüfung bis zum Wechsel. Sie sparen dabei bis zu 900 Euro jedes Jahr!

Stromrechnung: Fakt IV

Zählerstand und jährlicher Verbrauch

Sie finden Ihre Zählerstände meist auf der 2. Seite der Rechnung aufgelistet. Es sollten zwei Zählerstände eingetragen sein, der Zählerstand zu Beginn der Abrechnungsperiode und der Zählerstand zum Ende des Rechnungszeitraums. Die Differenz der beiden Zählerstände ergibt somit Ihren Stromverbrauch im Zeitraum der gesamten Abrechnungsperiode – also meistens der Stromverbrauch eines Jahres. Dieser Wert sollte auch nochmals gesondert und genau in kWh angegeben sein. Aus diesen Erfahrungswerten berechnet Ihr Stromanbieter meist auch die zukünftige Höhe des monatlichen Abschlags. Wenn Sie beispielsweise deutlich weniger Strom verbraucht haben, als bisher angenommen, werden Ihre monatlichen Abschläge verringert. Außerdem erhalten Sie in diesem Fall eine Rückzahlung von Ihrem Stromanbieter. Die künftigen Abschläge werden meist auf den Folgeseiten oder direkt auf der 1. Seite der Rechnung aufgeführt.

Stromrechnung: Fakt V

Grundpreis und Verbrauchspreis

Der Strompreis berechnet sich einerseits aus dem fixen Grundpreis. Die zweite Komponente ist der Verbrauchspreis, auch Arbeitspreis genannt. Dieser kann sich je nach Stromtarif und Stromverbrauch stark unterscheiden. Im Folgenden erklären wir Ihnen genauer, wie diese Komponenten berechnet werden. Der Grundpreis wird monatlich oder jährlich berechnet und ist eine konstante Gebühr, unabhängig davon, wie hoch Ihr Verbrauch ist. Der Verbrauchspreis wiederum wird in Cent pro Kilowattstunde berechnet und ist somit von Ihrem individuellen Stromverbrauch abhängig. Achtung: Sollten etwaige Neukundenboni fällig sein, werden diese in der Regel in der Jahresrechnung vom Rechnungsbetrag abgezogen – dies sollte geprüft werden. Mehr Informationen zum Strompreis.

Stromrechnung: Fakt VI

Aufbewahrung der Stromrechnung

Prinzipiell sollten alle Rechnungen über die ganzen drei Jahre der Verjährungsfrist aufbewahrt werden, so auch die Stromrechnungen. Idealerweise heftet man die Rechnungen einfach ab und bewahrt sie für den Notfall drei Jahre lang auf. Sie fragen sich, warum das denn auch bei Ihrer Stromrechnung so wichtig sein könnte? Einerseits können die Kosten für Strom und Gas unter bestimmten Bedingungen steuerlich abgesetzt werden. Für diesen Fall benötigen Sie allerdings eine Kopie Ihrer Stromrechnung als Nachweis. Andererseits kann es sein, dass Sie Ihre Stromrechnung nochmals benötigen, wenn Sie eventuelle Rückzahlungen beim Anfechten der Stromrechnung geltend machen möchtest.

Stromrechnung: Fakt VII

Preiserhöhung

Preiserhöhungen sind keine Seltenheit im Energiesektor, allerdings müssen diese in einem gesonderten Schreiben angekündigt werden. Denn Stromanbieter sind verpflichtet, ihre Kunden über alle vertraglichen Änderungen frühzeitig in Kenntnis zu setzen.
Sollten Sie in Ihrer Stromrechnung eine Preiserhöhung erkennen, ist es meist zu spät, da dann die neuen Preise schon gültig sind. Es sei denn, Ihr Stromanbieter hat Sie nicht über die Preisänderungen informiert – dann können Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Unsere Energie-Experten haben für Sie zusammengefasst, wie Sie künftig Preiserhöhungen frühzeitig erkennen und weitere Informationen zum Sonderkündigungsrecht zusammengetragen.

Mehr zum Thema

Kostenloses Angebot | cheapenergy24 | Digitaler Wechselassistent für Strom und Gas

Sparpotential ermitteln

Mit der kostenlosen Tarifprüfung erfahren Sie direkt wie viel Sie mit einem Wechsel Ihres Strom- oder Gasanbieters sparen können.

Über Uns | cheapenergy24 | Digitaler Wechselassistent für Strom und Gas

Mehr als ein Preisvergleich

Wir gehen einen Schritt weiter und übernehmen die gesamte Tariforganisation – von der Prüfung bis zum Wechsel.

Jetzt kontaktieren | cheapenergy24 | Digitaler Wechselassistent für Strom und Gas

Experten mit Erfahrung

Bei allen Fragen rund um die Themen Strom und Gas sind wir Ihr persönlicher Ansprechpartner – per Telefon, Mail, Post oder Fax.

Stromrechnung: Fakt VIII

Stromfresser finden

Wenn die Stromrechnung und somit auch der Stromverbrauch ungewöhnlich hoch sind, sollten Sie Ihre Haushaltsgeräte auf Stromfresser überprüfen. Die klassischen Stromfresser sind Wäschetrockner, wogegen Wäsche an der Luft trocknen komplett kostenlos wäre – und gleichzeitig stromsparend. Auch die Ladegeräte des Handys, der elektrischen Zahnbürste und des Rasierers sind oft durchgehend in der Steckdose. Oftmals reicht es, die Geräte einmal komplett aufzuladen und anschließend aus der Steckdose zu nehmen. Der Kühlschrank ist ebenfalls ein häufiger Stromfresser, hier lohnt es sich, in ein neueres, energiesparendes Gerät zu investieren. Überprüfen Sie auch Ihren Drucker, der meist im Stand-By-Modus ist und so immer noch Strom verbraucht. Mehr Tipps zum Vermeiden von Stromfressern im Haushalt.

Stromrechnung: Fakt IX

Gesetzliche Vorgaben

Unsere Stromrechnung enthält neben den genannten Angaben auch gesetzlich vorgeschriebene Informationen. Laut Gesetzgeber müssen Stromrechnungen immer kennzeichnen wie der Strom erzeugt wurde, der vom Kunden bezogen wird. Die Stromkennzeichnung schlüsselt auf, zu welchem Prozentanteil der Strom aus fossilen oder erneuerbaren Energien gewonnen wurde. Auch zu einer Angabe über mögliche Anteile aus Kernenergie sind Stromanbieter gesetzlich verpflichtet. Damit verbunden muss eine Stromrechnung den Kunden darüber informieren, zu welchen Umweltauswirkungen ihr Mix aus Energiequellen führen kann. Beispielsweise müssen hier bei Kernenergie die radioaktiven Abfälle gekennzeichnet werden. Im Strompreis enthaltene Steuern, Abgaben, Umlagen und Netzentgelte müssen detailliert ausgewiesen werden. Darüber hinaus gibt es klare Vorgaben für die Auflistung der Vertragsdauer, der Kündigungsfrist und dem nächstmöglichen Kündigungstermin, die auf der Stromrechnung enthalten sein müssen. Auch ein Vergleich von aktuellem Stromverbrauch mit dem Verbrauch des Vorjahres ist verpflichtend.

Stromrechnung: Fakt X

Forderungen der Verbraucherschützer

Die unter Fakt 9 aufgeführten gesetzlichen Vorgaben werden leider oft nicht im gewünschten Maße von den Stromanbietern eingehalten. Vor allem die Übersichtlichkeit und das einfache Erkennen von Kennzahlen oder Preiserhöhungen werden oftmals nicht beachtet. In der Realität berichten Kunden dann von undurchsichtigen Anschreiben, aus denen nicht ersichtlich werden kann, was der Stromanbieter tatsächlich kommunizieren möchte. Verbraucherschützer fordern daher mehr Transparenz bei der Aufstellung der Kosten und funktionierende Kontrollmechanismen bzw. Abmahnungen für Stromanbieter, die sich nicht an die Vorgaben halten.

Stromrechnung: Fakt XI

Links und Downloads

Verbraucherzentralen:

Über cheapenergy24

Stromrechnung zu hoch? Wir prüfen Ihren Tarif!

Wir verraten Ihnen nicht nur die Tipps und Tricks rund um die Stromrechnung, sondern übernehmen gerne auch Ihren Stromanbieterwechsel – und das jedes Jahr. Dabei gehen wir einen Schritt weiter als gängige Vergleichsportale. Neben der regelmäßigen Prüfung und Optimierung Ihrer Tarife, übernehmen wir auch Ihre gesamte Tariforganisation. Nach der einmaligen Anmeldung sparen Sie nicht nur jedes Jahr Geld, sondern auch wertvolle Zeit!

Jetzt anfragen