Verbraucherfragen

Stromverbrauch 2-Personen-Haushalt

Wie viel Strom verbrauchen 2 Personen durchschnittlich? Wie hoch sind normalerweise die Kosten? Wovon hängt der Stromverbrauch ab und wie kann man ihn senken? Die Antworten auf diese Fragen bekommen Sie in diesem Artikel.

Ihr Haushalt ist größer oder kleiner als 2 Personen? Lesen Sie hier, wie hoch der durchschnittliche Stromverbrauch für verschiedene Haushaltsgrößen ist.

Durchschnittlicher Verbrauch 2 Personen

Viele Verbraucher beschäftigen sich erst mit ihrem Stromverbrauch, wenn die Rechnung teuer ist und die Frage auftaucht: „Ist unser Verbrauch eigentlich normal?“ Auch auf der Suche nach einem günstigeren Stromanbieter benötigt man zumindest einen Richtwert, wie hoch der eigene Verbrauch pro Jahr ungefähr ausfällt.

Orientierungswert: 2 Personen verbrauchen pro Jahr ca. 2.500 Kilowattstunden Strom.

Wenn Sie wissen möchten, ob Ihr Verbrauch als 2-Personen-Haushalt „normal“ ist, können Sie Ihren Jahresverbrauch der letzten Stromabrechnung mit Durchschnittswerten deutscher Haushalte vergleichen.

Sie können sich nicht an der letzten Abrechnung orientieren und benötigen einen Richtwert? Das kann z. B. der Fall sein, wenn Personen aus- oder eingezogen sind, neue Großgeräte angeschafft wurden oder der Einzug in eine neue Wohnung  erst noch ansteht. Hier hilft es zu wissen, was den Stromverbrauch von 2 Personen beeinflusst. Dann können Sie einen möglichst passenden Durchschnittswert auswählen.

Einflussfaktoren auf den Stromverbrauch von 2 Personen

Der 2-Personen-Haushalt ist in Deutschland nach dem Single-Haushalt die häufigste Form des Zusammenlebens. Doch Haushalt ist nicht gleich Haushalt: Durch unterschiedliche Wohnsituationen findet man auch verschiedenste Verbrauchswerte für 2 Personen. Denn neben der Personenzahl wirken sich folgende Faktoren auf den Stromverbrauch aus:

  • Gebäudeart: Haus (Einfamilien- bzw. Zweifamilienhaus) oder Wohnung (Mehrfamilienhaus)
  • Art der Warmwasseraufbereitung: mit oder ohne Strom
  • Anzahl und Energieeffizienz der Elektrogeräte
  • Persönliches Nutzungsverhalten (z. B. Anzahl der Waschmaschinendurchgänge pro Woche)
  • Wohnungsgröße (nur indirekter Einfluss, mehr dazu im Abschnitt Stromverbrauch 2 Personen nach Wohnungsgröße“)

Der Durchschnittswert sollte natürlich möglichst gut zu Ihrer individuellen Situation passen. Im Folgenden finden Sie deshalb Verbrauchszahlen je nach Gebäudeart, Methode der Warmwasseraufbereitung, Elektrogeräten, persönlichem Nutzungsverhalten und Größe der Wohnung bzw. des Hauses.

1 Person
2 Personen
3 Personen
4 Personen
kWh

Stromverbrauch 2 Personen: Wohnung oder Einfamilienhaus

Befindet sich Ihr Haushalt in einem Einfamilien- bzw. Zweifamilienhaus oder in einer Wohnung im Mehrfamilienhaus? Dieser Faktor beeinflusst stark, wie hoch der Stromverbrauch für 2 Personen ausfällt. Grundsätzlich ist der Verbrauch in einem Haus i. d. R. mindestens 400 Kilowattstunden höher als in einer Wohnung. Der Kostenunterschied läge dann bei 120 Euro pro Jahr (bei einem Durchschnittsstrompreis von 30 ct/kWh).

In der Tabelle ist zu sehen, wie hoch der Stromverbrauch von 2 Personen in einem Haus bzw. in einer Wohnung durchschnittlich ist – mit und ohne Warmwassererhitzung über Strom.

Stromverbrauch 2 Personen

Warum ist der Verbrauch in einem Einfamilienhaus deutlich höher als in einer Wohnung? Einerseits fällt bei einem Haus Stromverbrauch für den Außenbereich an, z. B. für Gartenpflege, Außen- oder Garagenbeleuchtung. Mieter zahlen diese Kosten i. d. R. höchstens anteilig.

Andererseits trägt auch die größere Wohnfläche im Einfamilienhaus zum höheren Verbrauch bei, da ganz einfach mehr Platz für Elektrogeräte zur Verfügung steht und meist das Licht in zusätzlichen Zimmern eingeschaltet wird.

Stromverbrauch 2 Personen nach Wohnungsgröße

Wie hoch ist der Stromverbrauch in einer 50-, 60-, 80- oder 90-qm-Wohnung, in der zwei Personen leben? Diese Frage taucht bei zahlreichen Verbrauchern auf. Teilweise findet man im Internet auch Durchschnittswerte, die den Verbrauch vor allem an der Wohnungsgröße in Quadratmetern festmachen.

Besonders aussagekräftig sind diese allerdings nicht: Nicht jeder zusätzliche Quadratmeter erhöht automatisch auch den Stromverbrauch im 2-Personen-Haushalt.

Gut zu wissen: Auf den durchschnittlichen Gasverbrauch hat die Wohnfläche durchaus Einfluss.

Der Verbrauch hängt stattdessen (wie bereits erwähnt) v. a. von diesen Aspekten ab:

  • Art der Warmwasseraufbereitung
  • Anzahl und Verbrauchsintensität der Geräte
  • Nutzungsverhalten der Bewohner

Natürlich kann der Stromverbrauch von 2 Personen trotzdem umso höher sein, je größer die Wohnung ist. Es ist Platz für mehr Elektrogeräte als in einer kleineren Wohnung oder das Licht brennt ggf. in mehreren Räumen gleichzeitig. Es kommt hier also wieder auf die Geräteanzahl und das persönliche Nutzungsverhalten an.

Stromverbrauch je nach Wohnungsgröße berechnen

Sie möchten trotzdem einen ungefähren Richtwert je nach Quadratmeterzahl Ihrer 2-Personen-Wohnung ermitteln? Dann können Sie die Formel des Bundes der Energieverbraucher nutzen, die die Wohnfläche sowie die Personen- und Gerätezahl berücksichtigt.

So lautet die Formel zur Berechnung des durchschnittlichen Verbrauchs im 2-Personen-Haushalt:

  1. Wohnfläche in Quadratmetern x 9 Kilowattstunden
  2. 2 Personen x 200 Kilowattstunden (bzw. x 550 Kilowattstunden bei elektrischer Warmwassererwärmung)
  3. Anzahl der Haushaltsgeräte* x 200 Kilowattstunden
  4. Ergebnisse aus 1. + 2. + 3. = Richtwert für den Jahresverbrauch

* Laut Bund der Energieverbraucher werden hierzu folgende Geräte gezählt: Herd, Mikrowelle, Spülmaschine, Waschmaschine, Trockner, Kühlschrank und Gefriertruhe, elektrisches Heizgerät, Fernseher und Computer. Kleinere Elektrogeräte wie Fön, Bügeleisen usw. sind für diese Berechnung nicht ausschlaggebend.

Stromverbrauch 2 Personen nach Art der Warmwasseraufbereitung

Damit in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus immer warmes Wasser in Küche und Bad zur Verfügung steht, muss dieses vorher erhitzt werden. Das kann z. B. auf folgende Arten erfolgen:

  • Über eine zentrale Heizungsanlage, d. h. ohne nennenswerten Stromverbrauch
  • Über einen Boiler, einen Durchlauferhitzer oder eine Warmwasser-Wärmepumpe, d. h. über Strom

Durchschnittlich verbrauchen 2 Personen inkl. elektrischer Warmwasseraufbereitung in einer Wohnung zwischen 2.600 und 3.000 kWh. In einem Einfamilienhaus inkl. elektrischer Wassererwärmung sind es jährlich im Schnitt ca. 3.400 bis 3.800 kWh.

Der jährliche Stromverbrauch von 2 Personen ist pro Jahr einschließlich elektrischer Warmwasseraufbereitung rund 800 Kilowattstunden höher als bei einer Erhitzung ohne Strom.

Verbrauch 2 Personen laut Stromspiegel

Ein hilfreiches Werkzeug, um den eigenen Stromverbrauch mit Durchschnittswerten zu vergleichen, ist auch der Stromspiegel.

Hier die wichtigsten Infos zum Stromspiegel im Kurzüberblick:

  • Darstellung des durchschnittlichen Jahresverbrauchs der Privathaushalte in Deutschland
  • Auswertung von hunderttausenden realen Verbrauchswerten
  • Herausgabe alle zwei Jahre durch co2online; Förderung durch das Bundesministerium für Umwelt
  • Berücksichtigung von Personenzahl im Haushalt, Gebäudetyp, Art der Warmwasseraufbereitung
  • Ziel: Unterstützung der Verbraucher bei der Senkung des Stromverbrauchs

Die Tabelle zeigt die aktuellen Durchschnittswerte des Stromspiegels für 2 Personen.

Durchschnittlicher Stromverbrauch 2 Personen Stromspiegel

Je nachdem, in welchem Abschnitt Ihr Jahresverbrauch liegt, gilt er als gering, durchschnittlich, hoch bzw. sehr hoch im Vergleich zu durchschnittlichen Haushalten in Deutschland:

  • Abschnitt A bis B (grün): Geringerer Verbrauch als der Durchschnitt.
  • Abschnitt C bis D (gelb): Durchschnittlicher Verbrauch bzw. leicht unter dem Durchschnitt.
  • Abschnitt E bis F (orange/hellrot): Höherer Verbrauch als der Durchschnitt.
  • Abschnitt G (rot): Deutlich höherer Verbrauch als der Durchschnitt.

Persönliches Nutzungsverhalten im 2-Personen-Haushalt

Auch die Nutzungsgewohnheiten spielen eine große Rolle beim Stromverbrauch von 2 Personen. Folgende Fragen können helfen, zu identifizieren, wodurch der Stromverbrauch in Ihrem Haushalt beeinflusst wird:

  • Wie hoch ist die Aufenthaltszeit im Haus bzw. der Wohnung?
  • Wird im Home Office gearbeitet?
  • Wie viele Stunden läuft der Fernseher pro Tag bzw. Woche?
  • Brennt das Licht auch in Zimmern, die gerade nicht genutzt werden?
  • Wird täglich gekocht? Welchen Anteil hat der Backofen?
  • Werden verbrauchsintensive Unterhaltungsgeräte genutzt, z. B. Spielekonsole, Gaming-PC oder Soundanlage?
  • Wie oft pro Woche laufen Waschmaschine, Spülmaschine und ggf. Trockner?
  • Nutzen beide Personen gleichzeitig Geräte wie Computer oder Fernseher?

Natürlich spielt auch eine Rolle, in welcher Lebenssituation sich die beiden Personen befinden. Hier einige Beispiele, wie unterschiedlich 2-Personen-Haushalte zusammengesetzt sein können:

  • 2 berufstätige Erwachsene in Vollzeit – ggf. geringere Aufenthaltszeit zuhause
  • 1 Erwachsener mit Baby oder Kind – evtl. erhöhte Nutzung von Waschmaschine und Trockner
  • 2 Senioren – ggf. höhere Aufenthaltsdauer zuhause
  • 2er-WG – z. B. Studenten, evtl. nur während des Semesters anwesend

Je nach Konstellation fallen die Aufenthaltsdauer in der Wohnung bzw. im Haus und die Nutzung von Elektrogeräten recht unterschiedlich aus. Ihre eigene Situation kennen Sie selbst am besten. Vielleicht können Sie Ihren Verbrauch anhand dieser Muster schon besser nachvollziehen.

Stromkosten 2 Personen: Durchschnitt & Spartipps

Liegen Ihre Stromkosten im Schnitt? In der Tabelle sehen Sie, wie viel 2 Personen in Deutschland aktuell bei einem Durchschnittspreis von 30 Cent pro Kilowattstunde zahlen. Die Werte entsprechen jeweils dem Durchschnittsverbrauch, der im Stromspiegel ermittelt wurde – es werden also Gebäudetyp und Art der Warmwasseraufbereitung berücksichtigt.

Stromkosten 2 Personen

Auch kostentechnisch ist der Unterschied zwischen Wohnung und Haus sowie zwischen elektrischer und nicht-elektrischer Warmwasseraufbereitung deutlich zu sehen.

Wichtig zu wissen: Durch einen Stromtarifvergleich lassen sich deutlich günstigere Preise als 30 ct/kWh finden. Zahlreiche Anbieter gewähren Neukunden im ersten Jahr Bonuszahlungen und Rabatte. Ein jährlicher Wechsel lohnt sich daher besonders.

Hohe Pro-Kopf-Kosten im 2-Personen-Haushalt

Egal ob in einem Haushalt 1, 2, 3 oder mehr Personen leben, ist meist die gleiche elektronische Grundausstattung vorhanden. Normalerweise umfasst sie Kühlschrank, Herd, Spül- und Waschmaschine sowie Fernseher. Oft kommen Mikrowelle und Computer hinzu.

Viele dieser Geräte laufen für zwei Personen genauso häufig und genauso lange, wie es in einem 3-Personen-Haushalt oder sogar bei mehr Personen der Fall wäre – so z. B. der Kühlschrank, der Herd oder der Fernseher. Es verteilt sich also der gleiche Stromverbrauch auf weniger Personen. Entsprechend hoch sind die Kosten pro Kopf.

Nur im Vergleich zu einem 1-Personen-Haushalt schneidet der 2-Personen-Haushalt bei den Pro-Kopf-Kosten besser ab: Eine allein lebende Person hat am Schnitt durch die Grundausstattung einen verhältnismäßig hohen Verbrauch im Vergleich zu zwei oder mehr Personen. Dadurch fallen im Single-Haushalt die höchsten Pro-Kopf-Kosten an.

Bei manchen Geräten bzw. Haushaltsbereichen wirkt es sich positiver aus, wenn nur zwei Personen im Haushalt leben – z. B. bei der Wasch- oder Spülmaschine. Zwei Personen nutzen normalerweise weniger Geschirr als beispielsweise vier und es fällt weniger Schmutzwäsche an.

Kosten und Verbrauch von 2 Personen senken

2-Personen-Haushalte können mit ein paar einfachen Tricks ihre Stromkosten senken. Die meisten stellen kaum eine Einschränkung dar.

  • Energieeffizienzklasse der Geräte: Achten Sie bei verbrauchsintensiven Elektrogeräten (z. B. Spülmaschine, Waschmaschine, Kühlschrank oder Fernseher) auf energieeffiziente Modelle der Energieeffizienzklassen A++ oder A+++. Diese finden Sie auf dem EU-Energielabel des Geräts, auf dem auch der ungefähr zu erwartende Stromverbrauch steht. Besonders bei Küchengeräten, die älter als 15 Jahre sind, lohnt es sich, eine Neuanschaffung durchzurechnen. Viele alte Kühlschränke verbrauchen beispielsweise fast doppelt so viel Strom wie moderne Alternativen.
  • Größe der Geräte: Egal ob beim Kühlschrank oder beim Fernseher – grundsätzlich gilt: je größer das Gerät ist, desto höher ist der Verbrauch. Vergleichen Sie die EU-Energielabel verschiedener Modelle beim Kauf.
  • Abtauen des Gefrierschranks: Je größer die Eisschicht im Gefrierfach, desto höher der Stromverbrauch. Denken Sie ans regelmäßige Abtauen, um unnötige Kosten zu vermeiden.
  • Energiesparendes Waschen: Bei der Waschmaschine lässt sich auf mehrere Arten Strom sparen: Befüllen Sie das Gerät vollständig, um ineffiziente Waschgänge zu vermeiden. Außerdem ist der Stromverbrauch umso höher, je heißer gewaschen wird.
  • Sparsame Nutzung des Wäschetrockners: Gerade im Sommer können Sie einiges an Strom sparen, indem Sie die Wäsche einfach an der Leine bzw. auf dem Wäscheständer aufhängen.
  • Stand-by-Modus und Ladegeräte: Auch im Standby-Modus verbrauchen Geräte wie PC, Fernseher, oder Spielekonsole relativ viel Strom. Schalten Sie diese besser vollständig aus. Praktisch ist hierfür eine Steckdosenleiste mit Schalter. Auch eingesteckte Ladekabel (z. B. von Laptops, Smartphones oder Tablets) verbrauchen Strom, während sie nicht genutzt werden. Durch Ausstecken oder Ausschalten der Steckdosenleiste lässt sich das leicht vermeiden.

Noch mehr Strom sparen? Hier finden Sie detaillierte Informationen zum Stromverbrauch des Computers, der Spülmaschine und des Kühlschranks.

2 Personen: Welcher Stromtarif ist der Beste?

Eine andere Möglichkeit, um als 2-Personen-Haushalt schnell und einfach die Stromkosten zu senken: Wechseln Sie zu einem günstigeren Stromanbieter! So können Sie jährlich bis zu 300 Euro sparen.

Denn der deutsche Strommarkt funktioniert nach einem einfachen Prinzip: Treue Bestandskunden sind immer wieder Preiserhöhungen ausgesetzt, während Neukunden rabattierte Tarife und üppige Bonuszahlungen bekommen können. So versuchen mehr als tausend Energieversorger in Deutschland, Kunden für sich zu gewinnen.

Vielleicht zahlen auch Sie zu viel. Dann fordern Sie jetzt gleich eine kostenlose, unverbindliche Tarifempfehlung an. cheapenergy24 findet nicht nur den besten Tarif für Sie, sondern übernimmt jedes Jahr den kompletten Wechsel zum besten Stromversorger.

Häufige Fragen zum Stromverbrauch von 2 Personen

Oft tauchen Fragezeichen auf, wenn sich Verbraucher mit ihrem Stromverbrauch im 2-Personen-Haushalt beschäftigen. Hier haben wir die Antworten zu den häufigsten Fragen für Sie zusammengestellt.

Betrachtet man den Stromverbrauch verschiedener Haushaltsgeräte bei 10 Stunden Vollleistung, sind Folgende die Top 5-Stromfresser (Quelle: www.strom-report.de):

  • Herd (40 kWh)
  • Geschirrspüler (30 kWh)
  • Wäschetrockner (30 kWh)
  • Staubsauger (24 kWh)
  • Waschmaschine (23 kWh)

Vor allem Geräte, die älter als 15 Jahre sind, können einen unnötig hohen Verbrauch verursachen, da es heutzutage deutlich energieeffizientere Alternativen gibt. Gleiches gilt für veraltete Glühbirnen im Vergleich zu Energiesparlampen bzw. LED-Lampen.

Ggf. sollte man auch die Heizpumpe überprüfen, wenn der Verbrauch im 2-Personen-Haushalt auffällig hoch ist. Ausgefallenere Stromfresser können Saunen, Aquarien oder Wasserbetten sein.

Den Stromverbrauch benötigen Sie zum Beispiel, wenn Sie zu einem neuen Anbieter wechseln und Ihre monatlichen Abschlagszahlungen festlegen. Doch selbst wenn Sie Ihren genauen Verbrauch im 2-Personen-Haushalt nicht kennen, ist das kein Problem:

In diesem Fall geben Sie einfach eine Schätzung oder einen möglichst passenden Durchschnittswert an. Am Ende des Abrechnungszeitraums, also meist nach einem Jahr, erhalten Sie eine Abrechnung. Dann bekommen Sie entweder eine Rückzahlung, falls Ihr Verbrauch geringer ausgefallen ist, oder müssen eine Nachzahlung entrichten, wenn Ihr Stromverbrauch höher war als ursprünglich angegeben.

Die Quadratmeterzahl ist für den durchschnittlichen Stromverbrauch eher weniger relevant. Ausschlaggebend sind Anzahl und Verbrauch der Geräte, persönliches Nutzungsverhalten, Haus vs. Wohnung und Wassererhitzung elektrisch vs. nicht-elektrisch. Hilfreiche Durchschnittswerte finden Sie in den entsprechenden Abschnitten dieses Artikels.

Um den Verbrauch von zwei Personen pro Monat zu errechnen, können Sie den jährlichen Verbrauch (Durchschnittswert oder Verbrauch aus der letzten Abrechnung) durch 12 Monate teilen.

Hinweis: Das Ergebnis ist als Richtwert zu betrachten, da der Jahresverbrauch i. d. R. in den Wintermonaten höher ist als in den Sommermonaten (u. a. durch länger brennendes Licht).

Beispiel: Jahresverbrauch von 2.800 kWh : 12 Monate = 233,3 kWh. Die Kosten pro Monat für zwei Personen wären hier knapp 70 €, wenn man einen Strompreis von 30ct/kWh annimmt.

Wenn Sie den Verbrauch von 2 Personen pro Tag in Kilowattstunden berechnen möchten, können Sie dazu Ihren Jahresverbrauch aus der letzten Abrechnung verwenden. Alternativ können Sie einen Durchschnittswert nutzen, der möglichst gut auf Ihre Wohnsituation abgestimmt ist.

Diesen Jahresverbrauch können Sie dann durch 365 Tage teilen, um den täglichen Verbrauch zu errechnen.

Beispiel: Jahresverbrauch von 2.800 kWh : 365 Tage = 7,7 kWh. Zwei Personen verbrauchen in diesem Fall also 7,7 Kilowattstunden. Setzt man einen Strompreis von 30 ct/kWh voraus, lägen die Kosten pro Tag bei 2,31 Euro (7,7 kWh x 0,30 €).

Unser Rundum-sorglos-Service für Sie!

cheapenergy24 optimiert unabhängig und verbraucherfreundlich jährlich Ihre Tarife. Dabei übernehmen wir die gesamte Vertragsorganisation – von der Tarifprüfung bis zum Wechsel des Strom- oder Gasanbieters. Sie sparen mit unserem automatischen Wechselservice jedes Jahr bis zu 900 Euro und jede Menge kostbare Zeit!

cheapenergy24 Rundum-sorglos-Service

Das könnte Sie auch interessieren

Kleiner Junge mit Brille, Hemd, Weste und Fliege sitzt am Schreibtisch. Den Kopf in die Hände gestützt und nach oben schauend. Neben ihm ein Stapel Bücher und Büro-Utensilien.

Seriöse Stromanbieter

So umgehen Sie die schwarzen Schafe

Ein Pärchen sitzt lächelnd vor dem Laptop.

Check24 Alternative

Wie gut sind Vergleichsportale wirklich?

Mädchen liegt auf dem Sofa mit einem Smartphone in den Händen.

Stromtarif mit Handy

Was steckt hinter den Angeboten?